Gelenke

Aufbau & Anatomie Gelenk?

Aus anatomischer Sicht, ist ein Gelenk eine bewegliche Verbindung, welche sich zwischen ein oder zwei Knochen befindet. Im Falle einer Synostose sind die beiden Knochen miteinander verschmolzen. Sogenannte echte ( in der Anatomie so bezeichent ) Gelenke unterscheiden sich von unechten Gelenken durch einen flüssigkeitsgefüllten Spalt.

Zu unechten Gelenken gehören bindegewebige Knochenverbindungen wie Sutur, Gomphosis und Syndesmose und zu den knorpeligen Knochenverbindungen gehören Symphyse und Synchondrose. 

Echte Gelenke werden auch als Diathrosen bezeichnet, bei welchen sich zwischen den Knochenenden ein Spalt, bzw. ein Gelenkspalt befindet.

Ein Gelenkknorpel überzieht außerdem die Gelenkflächen und um das Gelenk an sich befindet sich eine Gelenkkapsel die aus einer äußeren Membrana fibrosa und einer inneren Membrana synovialis besteht. Diese beiden Membrana werden durch Kapsel - und Gelenkbänder verstärkt. Gelenkbänder müssen jedoch nicht in der vorgenannten Form vorkommen, sondern können auch eigenständige Bindegewebszüge sein. Die Gelenkkapsel bildet einen Hohlraum, die sogenannte Gelenkhöhle welche mit einer Flüssigkeit befüllt ist. ( Im Volksmund auch gerne als Gelenkschmiere bezeichnet ). 

Unterschiedliche Formen des Gelenks sind: 

  • das Kugelgelenk
  • das Sattelgelenk 
  • Ellipsoid - 
  • oder Eigelenk
  • das Roll, - Rad, oder Zapfengelenk
  • das Sattelgelenk 
  • das Scharniergelenk
  • das ebene Gelenk 
  • das Drehgelenk  
  • das straffe Gelenk 
  • das bicondyläre Gelenk

Die Bezeichnung der Gelenke erfolgt hier nach der jeweiligen Form der Gelenkflächen.