Protein-/Kohlenhydratmix

insgesamt 56 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 


01. Was sind Protein Kohlenhydrat Shakes?
02. Welche Vorteile haben Protein Kohlenhydrate Shakes?
03. Wie wirken Protein Kohlenhydrat Shakes?
04. Welche Inhaltsstoffe sind in einem Protein Kohlenhydrate Shake enthalten?
05. Welche Proteine stecken in Protein Kohlenhydrate Shakes?
06. Machen Protein Kohlenhydrate Shakes dick?
07. Wann sollte ich einen Protein Kohlenhydrate Shake trinken?
08. Fazit?

Was sind Protein Kohlenhydrate Shakes?

Protein Kohlenhydrate Shakes, sogenannte Weight Gainer, finden vor allem im Bodybuilding und Kraftsport Verwendung. Weight Gainer sind kalorienreiche Nahrungsergänzungsmittel, die aus Eiweiß und komplexen Kohlenhydraten bestehen. Gute Protein Kohlenhydrate Shakes sollten etwa 70 bis 80 Prozent Kohlenhydrate enthalten.

Durch diese Kombination haben Protein Kohlenhydrate Shakes auch wesentlich mehr Kalorien – ein Vorteil, den sich Sportler zunutze machen. Immerhin enthalten 100 Gramm 400 Kalorien.

Sogenannte Hardgainer können von einem Protein Kohlenhydrate Shake ganz besonders profitieren. Hardgainer sind ektomorphe Körpertypen, die einen schnellen Stoffwechsel haben. Sie können Unmengen essen, jedoch tun sie sich mit dem Masse- und Muskelaufbau schwer. Protein Kohlenhydrate Shakes enthalten wesentlich mehr Kalorien als herkömmliche Lebensmittel, weshalb sie die Kalorienzufuhr schnell und einfach erhöhen können.

Welche Vorteile haben Protein Kohlenhydrate Shakes?

Wer Muskeln aufbauen möchte, muss deutlich mehr Kalorien zuführen als üblich. Ohne Kalorienüberschuss bleibt der Muskelaufbau auf der Strecke. Deshalb essen die meisten Bodybuilder bis zu sechs Mahlzeiten pro Tag, um den erhöhten Kalorienbedarf zu decken. Vielen Sportlern fällt die häufige Nahrungsaufnahme schwer – vor allem dann, wenn sie viel unterwegs sind.

Protein Kohlenhydrate Shakes von Sportnahrung Engel können diesbezüglich eine wertvolle Nahrungsergänzung sein, um eine hochkalorische Zwischenmahlzeit ohne viel Aufwand zuzubereiten. Somit können Sportler nicht nur viel Zweit einsparen – sie können auch wesentlich mehr Kalorien aufnehmen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Protein Kohlenhydrate Shakes von Sportnahrung Engel schnell verdaut werden und den Körper somit nicht belasten.

Wie wirken Protein Kohlenhydrate Shakes?

Wer mit einer hohen Intensität trainiert, hat auch einen höheren Energiebedarf. Dieser Energiebedarf muss gedeckt werden – idealerweise mit Lebensmitteln, die sich durch eine hohe Nährstoffdichte auszeichnen. Vielen Sportlern fällt das ständige Essen und Kalorienzählen jedoch sehr schwer.

Die meisten Athleten nehmen viel zu wenig Kalorien auf, weshalb der Körper seine eigenen Energiereserven anzapft, um den Energiebedarf zu decken. Der Körper ist nämlich durchaus in der Lage, aus Muskelproteinen Kohlenhydrate zu bilden, sofern er Energie benötigt. Der Abbau körpereigener Energiereserven führt auch gleichzeitig zu einem Abbau der Muskulatur. Ein Vorgang, den Bodybuilder unbedingt verhindern wollen.

Um den Muskelaufbau zu unterstützen und einem Abbau der Muskulatur vorzubeugen, musst du deinem Körper nicht nur ausreichend Energie in Form von Kohlenhydraten und Eiweißen zur Verfügung stellen – du musst auch einen täglichen Kalorienüberschuss von bis zu 500 kcal erzielen, um mehr Gewicht zuzulegen und den Muskelaufbau zu pushen.

Herkömmliche Lebensmittel können diesen Mehrbedarf an Kalorien nur schwer decken. Viele Sportler greifen deshalb häufig zu fettreichen Nahrungsmitteln, um die Kalorienzufuhr anzuheben. Nachteil ist allerdings, dass diese Lebensmittel auf Dauer dick machen können. Viel besser sind Protein Kohlenhydrate Shakes, die pro Portion viele Kalorien liefern, die zudem ausgesprochen schnell verdaut und verwertet werden.

Welche Inhaltsstoffe sind in einem Protein Kohlenhydrate Shakes enthalten?

Protein Kohlenhydrate Shakes oder Weight Gainer bestehen zum größten Teil aus komplexen Kohlenhydraten, die genügend Energie für den Masseaufbau liefern. Gewöhnlich machen Kohlenhydrate 60 bis 70 Prozent eines Protein Kohlenhydrate Shakes aus.

Neben

  • Kartoffelstärke,
  • Saccharose,
  • Glucose,
  • Fructose

gehört Maltodextrin zu den am häufigsten verwendeten Kohlenhydratquellen. Maltodextrin wird gewöhnlich aus Maisstärke gewonnen. Das Kohlenhydratgemisch ist ausgesprochen leicht verdaulich, sodass die Zuckermoleküle schnell in die Muskeln gelangen.

Überdies sollten Protein Kohlenhydrate Shakes Proteine enthalten, die im Idealfall 20 oder 30 Prozent der Gesamtmenge ausmachen. Bei der Herstellung werden gewöhnlich mehrere Eiweißquellen verwendet, um die biologische Wertigkeit eines Protein Kohlenhydrate Shakes zu erhöhen.

Während Kohlenhydrate ausreichend Energie liefern, können Proteine, insbesondere die verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAAs)

  • Valin,
  • Leucin,
  • Isoleucin,

den Muskelaufbau unterstützen.

Welche Proteine stecken in Protein Kohlenhydrate Shakes?

Gewöhnlich enthalten Protein Kohlenhydrate Shakes mehrere Eiweißquellen, um die Versorgung mit essenziellen Aminosäuren sicherzustellen. Zu den besten Eiweißquellen eines Protein Kohlenhydrate Shakes gehören:

  • Molkeneiweiß (Whey Protein)
  • Milcheiweiß (Casein)
  • Eiprotein

Whey Protein ist diesbezüglich eine Eiweißquelle, die besonders schnell verwertet wird. Neben Whey Protein Konzentrat, dessen Fett- und Kohlenhydratanteil noch relativ hoch sind, können Whey Protein Isolat und Hydrolysat mit einem hohen Eiweißanteil und einem äußerst niedrigen Kohlenhydrat- und Fettanteil überzeugen.

Gegenspieler ist Molkenprotein, dessen Aminosäuren zeitverzögert abgegeben werden, um die Muskeln über einen längeren Zeitraum (nachts) mit Eiweiß zu versorgen.

Welche Nährstoffe haben Protein Kohlenhydrate Shakes noch?

Viele Protein Kohlenhydrate Shakes enthalten weitere Inhaltsstoffe, die den Muskelaufbau unterstützen und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen können. Hierzu gehören

  • BCAAs (Arginin, Leucin, Isoleucin),
  • Arginin,
  • Glutamin,

die du bei Sportnahrung Engel auch einzeln kaufen und zusätzlich einnehmen kannst.

Machen Protein Kohlenhydrate Shakes dick?

Protein Kohlenhydrate Shakes enthalten pro Portion sehr viele Kalorien, weshalb du auch zwangsläufig nicht nur an Muskeln, sondern auch an Fett zunimmst. Viele Sportler neigen dazu, mehr Protein Kohlenhydrate Shakes zu sich zu nehmen, als sie verbrauchen können. Überschüssige Kalorien werden jedoch als Fettdepots gespeichert. Je nach Körpertyp und Kalorienzufuhr kann die Gewichtszunahme unterschiedlich ausfallen.

Dass Protein Kohlenhydrate Shakes sehr viele Kalorien enthalten, ist zwar ein großer Vorteil, jedoch sollte die Kalorienzufuhr den jeweiligen Tagesbedarf eines Sportlers nicht überschreiten, um nicht versehentlich in die Kalorienfalle zu tappen.

Wann sollte ich einen Protein Kohlenhydrate Shake trinken?

Protein Kohlenhydrate Shakes werden in erster Linie in der Muskelaufbauphase getrunken, um einen Kalorienüberschuss zu erzielen. Protein Kohlenhydrate Shakes können wahlweise

  • zwischen den Mahlzeiten,
  • zum Frühstück
  • vor oder nach dem Training

getrunken werden. Eine zusätzliche Einnahme von Whey Protein ist nicht unbedingt erforderlich, sofern der tägliche Eiweißbedarf von 1,5 bis 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht gedeckt wird.

Fazit

Vielen Sportlern bereitet die Gewichtszunahme große Probleme. Vor allem wenn sie Hardgainer sind, die einen schnellen Stoffwechsel haben. Protein Kohlenhydrate Shakes können in diesem Fall eine gute Nahrungsergänzung sein, um die Kalorienzufuhr mit hochkalorischen Zwischenmahlzeiten zu erhöhen. Allzu viele Protein Kohlenhydrate Shakes sollten Sportler allerdings nicht trinken, um nicht versehentlich mehr Kalorien aufzunehmen, als der Körper benötigt.