insgesamt 10 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 

Weitere Informationen zum Thema Grüntee

Einleitung

Grüntee hat in Asien und Indien eine lange Tradition. Er wird dort anstelle von Kaffee getrunken und als Heilkraut verehrt. Auch hierzulande wird Grüntee immer beliebter, obwohl er den Kaffee als „Lieblingsgetränk“ der Deutschen nicht verdrängen kann. Im Gegensatz zu Kaffee kann Grüntee mit vielen positiven Eigenschaften punkten: Er kann einerseits anregend wirken, indem er die Leistungskurve langsam ansteigen lässt, und wirkt gleichzeitig beruhigend, sodass er für mehr Ausgeglichenheit im Alltag sorgen kann.

Was ist Grüntee?

Auch hierzulande weiß man mittlerweile, wie gesund Grüntee ist. In Asien und Indien wird Grüntee schon seit Jahrtausenden getrunken, während er in Europa erst seit dem 17. Jahrhundert bekannt ist. In Asien sagt man, dass Grüntee den Körper erfrischt und den guten Geist weckt, weshalb auch hier immer mehr Menschen – und vor allem Sportler – das Getränk zu schätzen wissen.

Heutzutage gibt es viele verschiedene Grüntee Sorten, wobei der grüne Tee aus der Pflanze Camellia sinensis hergestellt wird. Im Gegensatz zu schwarzem Tee werden die Blätter des grünen Tees jedoch nicht fermentiert, sondern nach dem Pflücken mit Hitze behandelt, um die im Grüntee enthaltenen wertvollen Inhaltsstoffe (Polyphenole) zu erhalten. Die Blätter des grünen Tees werden bei der Herstellung klassischerweise gerollt, um sie geschmeidiger zu machen.

Im Gegensatz zu schwarzem Tee hat Grüntee einen unverkennbaren Geschmack, der durch das in den Blättern enthaltene L-Theanin entsteht. L-Theanin macht ungefähr sechs Prozent der Inhaltsstoffe aus. Zusätzlich enthält Grüntee Tannine (Gerbstoffe), die für den typischen herben Geschmack verantwortlich sind.

Nicht zu vergessen das im Grüntee enthaltene Koffein, das jedoch in deutlich geringerer Menge als in Kaffee vorkommt und längst nicht so stark ist. Ganz im Gegenteil: Das Koffein in grünem Tee wird langsam und über einen längeren Zeitraum freigegeben, sodass die anregende Wirkung weniger intensiv ist, dafür aber länger anhält.

Welche Wirkung hat Grüntee?

Grüntee ist in vielerlei Hinsicht gesund. Man sagt, dass er das Wohlbefinden verbessern kann, weshalb viele Menschen ihn täglich trinken. In Asien werden ihm viele gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. So soll er angeblich eine lebensverlängernde Wirkung haben.

Grüntee ist vor allem für Sportler zu einem interessanten Getränk geworden, weil die enthaltenen Katechine (sekundäre Pflanzenstoffe) eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung haben sollen. Die im Grüntee enthaltenen Inhaltsstoffe – allen voran das Koffein – sollen zudem zu einer Anregung des Stoffwechsels und somit zu einer besseren Fettverbrennung beitragen können.

Dass Grüntee nicht nur anregend, sondern auch beruhigend wirken kann, liegt an dem Inhaltsstoff L-Theanin. Hierbei handelt es sich um eine freie Aminosäure, die fast ausschließlich in grünem Tee vorkommt. L-Theanin hat die Eigenschaft, die Blut-Hirn-Schranke problemlos zu passieren und somit Einfluss auf die Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin nehmen zu können.

Aus diesem Grund kann Grüntee auf der einen Seite zu einer besseren körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit beitragen, während er auf der anderen Seite den Geist beruhigt und für ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit sorgen kann.

Grüntee oder Grüntee Extrakt: Was ist besser?

Mittlerweile wird neben Grüntee auch Grüntee Extrakt angeboten. Stellt sich natürlich die Frage, was besser ist: Grüntee oder Grüntee Extrakt? Die Tatsache ist, dass Grüntee ebenso gut ist wie Grüntee Extrakt. Da es sich bei Grüntee Extrakt jedoch um einen konzentrierten Auszug des grünen Tees handelt, geht man davon aus, dass Grüntee Extrakt auch etwas mehr Nährstoffe mitbringt als Grüntee.

Ob man lieber Grüntee oder Grüntee Extrakt mag, ist in erster Linie eine Sache des persönlichen Geschmacks. Grüntee ist aufgrund des leicht bitteren Aromas nicht jedermanns Sache, weshalb viele Menschen (insbesondere Sportler) viel lieber auf ein Nahrungsergänzungsmittel mit Grüntee Extrakt zurückgreifen.

Für wen ist Grüntee geeignet?

Grüntee wird heutzutage von vielen Menschen getrunken. Dabei spielt es keine Rolle, ob du Sportler bist oder nicht: Grüntee ist ein Getränk für jedermann, das wach macht, belebt und gleichzeitig beruhigend wirken kann.

Für viele ist er eine hervorragende Alternative zu Kaffee, weil der Koffein-Kick etwas länger anhält. Grüntee ist deshalb gerade für Menschen, die in erster Linie mehr geistig als körperlich arbeiten, das perfekte Getränk, um die kognitive Leistungsfähigkeit zu steigern.

Auch ist Grüntee für figurbewusste Menschen geeignet, um die Fettverbrennung anzuregen und das Idealgewicht zu erreichen oder zu halten. Aus diesem Grund wird Grüntee Extrakt sehr gerne begleitend zum Abnehmen verwendet.

Da dem grünen Tee entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben werden, scheint er gerade für Sportler ideal zu sein, um die Regeneration nach dem Training zu unterstützen.

Dosierung und Einnahme von Grüntee

Grüntee wird in erster Linie als Tee getrunken, indem man die getrockneten Blätter mit (70 Grad) heißem Wasser aufgießt. Aufgrund des leicht bitteren Geschmacks greifen viele Menschen dennoch viel lieber auf Grüntee Extrakt zurück, indem sie einen hochwirksamen Auszug des grünen Tees in Form eines Nahrungsergänzungsmittels (zum Beispiel als Kapseln) einnehmen.

In diesem Grüntee Extrakt sind die Inhaltsstoffe des Grüntees in hoher Konzentration enthalten, weshalb eine geringe Menge schon ausreicht, um eine mit Grüntee vergleichbare Wirkung zu erzielen.

Fazit

Grüntee wird mittlerweile nicht mehr nur als Tee getrunken, sondern in Form von Grüntee Extrakt auch als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen. Die in grünem Tee enthaltenen Inhaltsstoffe, darunter Koffein, Gerbstoffe und L-Theanin, sorgen für einen langanhaltenden Energieschub und sollen zudem zu einer besseren Fettverbrennung beitragen können.