insgesamt 2 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 

Was ist Wachsmaisstärke?

Wachsmaisstärke gehört zu den Kohlenhydraten, die im Sport eine wichtige Rolle spielen, um leistungsfähig zu sein und zu bleiben. Im Gegensatz zu Dextrose und Maltodextrin setzt sich Wachsmaisstärke aus komplexen Molekülketten zusammen, die den Körper über einen längeren Zeitraum mit Energie versorgen.

In flüssiger Form als Post Workout Shake eingenommen wird Wachsmaisstärke vom Organismus besonders schnell resorbiert, weshalb du deine Glykogenspeicher auch rasch aufladen kannst. Die Zufuhr von Kohlenhydraten ist vor allem nach dem Training sehr wichtig, um den Muskelaufbau anzukurbeln und zum Erhalt der Muskelmasse beizutragen. Stehen dem Körper zu wenig Kohlenhydrate zur Verfügung, wandelt er das körpereigene Eiweiß in Kohlenhydrate um, was wiederum zu einem Abbau der Muskulatur führen kann.

Um die aus Mais extrahierte Wachsmaisstärke besser aufnehmen zu können, wird sie zu einem feinkörnigen Pulver weiterverarbeitet, das sich in Wasser und Fruchtsaft auflöst und somit in Form eines Pre oder Post Workout Shakes getrunken werden kann.

Dank der enthaltenen komplexen Molekülketten und der kristallinen Form kann Wachsmaisstärke nicht nur schneller wirken als Maltodextrin und Dextrose – der Energieschub hält auch deutlich länger an. Der Insulinspiegel bleibt dabei weitestgehend konstant, sodass Heißhungerattacken ausbleiben.

Aufgrund dieser Vorteile ist Wachsmaisstärke gerade für Ausdauersportler geeignet, die mehr Kohlenhydrate brauchen als andere Sportler. Wachsmaisstärke kann übrigens ebenso vor dem Training als Pre Workout Shake getrunken werden, um die Glykogenspeicher aufzufüllen und dem Körper somit ein Maximum an Energie zur Verfügung zu stellen.

Welche Vorteile hat Wachsmaisstärke im Ausdauersport?

Wachsmaisstärke ist aufgrund der komplexen Kohlenhydrate die ideale Energiequelle für Ausdauersportler, die lange Wegstrecken zurücklegen müssen. Hierzu zählen Triathleten, Lang- und Marathonläufer, die schon im Vorfeld auf eine ausreichende Zufuhr von Kohlenhydraten achten müssen.

Um die Glykogenspeicher während des Trainings oder Wettkampfes aufzufüllen, sind Dextrose und Maltodextrin die idealen Energiespender, weil sie aus kurzkettigen, schnell verwertbaren Kohlenhydraten bestehen.

Welche Vorteile hat Wachsmaisstärke im Bodybuilding?

Viele Bodybuilder setzen mittlerweile auf Wachsmaisstärke, um einerseits die Zufuhr von Kohlenhydraten sicherzustellen, die Regeneration anzuregen und einem Muskelabbau vorzubeugen und andererseits die Aufnahme von Nährstoffen, insbesondere von Eiweiß, zu beschleunigen. Kombiniert mit Kreatin kann Wachsmaisstärke dessen Einlagerung verbessern.

Aus diesem Grund wird Wachsmaisstärke auch gerne in Kombination mit Whey Protein als Weight Gainer eingesetzt, um zum Beispiel zu einem besseren Muskelaufbau beizutragen.

Wann und wie wird Wachsmaisstärke eingenommen?

Je nach Herstellerangaben wird ein Messlöffel Wachsmaisstärke mit 250 bis 300 Milliliter Wasser oder Fruchtsaft vermischt und entweder vor oder direkt nach dem Training als Post Workout Shake getrunken. Da das kristalline Wachsmaisstärke Pulver sich in Flüssigkeit sehr gut auflöst, kann es kurz vor dem Gebrauch mit einem handelsüblichen Shaker von Sportnahrung Engel zubereitet werden.

Wer die Zufuhr von Eiweiß nach dem Training erhöhen möchte, kann die Wachsmaisstärke auch in Kombination mit Whey Protein in Form eines Weight Gainers trinken. Weight Gainer tragen zu einer Gewichtszunahme bei, weshalb sie sich vor allem in der Muskelaufbauphase als ergänzende Sportnahrung eignen.

Fazit

Wachsmaisstärke ist eine der besten Kohlenhydratquellen für Sportler, die sowohl im Ausdauersport als auch im Bodybuilding zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zu Dextrose und Maltodextrin besteht Wachsmaisstärke aus komplexen Molekülketten, die dem Körper lang anhaltende Energie liefern und sich deshalb als Pre oder Post Workout Shake eignen.