Testo Booster

insgesamt 48 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 

Der auf sein natürliches Maximum optimierte Testosteron-Spiegel bietet folgende Vorteile für den Sportler:

  • Er erhöht das Muskelwachstum sehr stark (anaboler Wirkeffekt)
  • Der Sportler ist vitaler und generell fitter
  • Die Stimmung wird gesteigert
  • Das sexuelle Verlangen erreicht sein natürliches Optimum
  • Die Knochen- und Knorpelneubildung wird gefördert

Der Testosteronspiegel ist auf natürliche Weise am besten über ein hartes und ausgefeiltes Training zu optimieren! Im Grunde kann dies durch ein sehr intensives, oder aber durch ein sehr hochvolumiges Training mit mittleren Gewichten erreicht werden! Keinesfalls sollte der feine Grad zwischen Volumen und Intensität überschritten werden! Denn kurz nachdem Sie das Optimum erreicht haben, droht auch schon das Übertraining, welches sich sehr negativ auf die Stimmung, die Leistung und den Hormonspiegel auswirken kann und meist auch wird! Wir haben es hier auch nicht mit 2 Extremen zu tun, sondern mit einem abgestuften System! Sie brauchen also keine Angst zu haben, sofort in ein Übertraining zu fallen. Achten Sie einfach auf die Botschaften Ihres Körpers und passen Sie das Training im Zweifelsfall an. Generell gilt, dass man zwar gerne kurzfristig die Kapazitäten des Körpers überschreiten darf, die Regenerationskapazität aber keinesfalls langfristig überreizt werden sollte!

Schon gewusst?

"Zink trägt zu einem normalen Testosteronspiegel im Blut und Vitamin B6 zur Regulierung der Hormontätigkeit bei. Deshalb sollte man auf eine ausreichende Zink- und Vitamin B6 Aufnahme über die tägliche Nahrung achten, die bei Bedarf mit unseren hochdosierten Produkten ergänzt werden kann."

Das Sportnahrung-Engel Testosteron-Booster-Training

Anbei möchten wir Ihnen die 2 Varianten des Testosteron-Booster-Trainings vorstellen! Prüfen Sie mit Ihrem Gefühl, wo Sie sich mehr angesprochen fühlen! Harte Power und wenig Volumen, oder lieber weniger Power und dafür sehr ausdauernd?!

Variante 1: Power-Intensity-Training!!!
Für die, die es kurz und knackig mögen...

Ablauf des Trainings:
Muskelversagen muss jedes mal erreicht werden
Übungsgeschwindigkeit 5-1-5! Das heißt 5 Sekunden für die negative, 5 Sekunden für die positive Phase und 1 Sekunde am Umkehrpunkt unter Spannung bleiben!
Das Training sollte sehr hart gestaltet sein, wenn Sie damit Probleme haben, weil es zu intensiv wird, wechseln Sie am besten zum Volumen Training! Viele Sportler sind alleine aufgrund der Genetik (Nervensystem usw.) nicht dafür ausgelegt so hart zu trainieren.– Dies ist kein Beweis für eine persönliche Schwäche, sondern einfach ein neuronaler Fakt!
Bitte wärmen Sie sich vor dem eigentlichen Satz ordentlich auf, 1-2 leichte Aufwärmsätze sollten es schon sein! Diese sollten aber nicht ausbrennen, sondern wirklich nur aufwärmen und an die Bewegung gewöhnen!

Wichtig: Das Training sollte nicht länger als ca. 45 Minuten dauern!

Trainingsplan Testosteron-Booster-Training #1:

Tag 1: Brust/Trizeps
2x6 Wdh. Bankdrücken an der Maschine
1x6 Wdh. Schrägbankdrücken an der Maschine
1x6 Wdh. Trizepsdrücken am Kabelzug

Tag 2: Rücken/Bizeps
2x6 Wdh. Langhantel Rudern
1x6 Wdh. Klimmzüge mit Zusatzgewicht oder alternativ Lat-Zug
1x6 Wdh. Langhantel-Curls

Tag 3: Beine/Schultern
2x6 Wdh. Beinpresse
1x6 Wdh. Beinbeuger
1x6 Wdh. Beinstrecker
1x6 Wdh. Wadenheben an der Maschine
2x6 Wdh. Military Press im Stehen

Achtung!!!
Dieses Training sieht nach sehr wenig aus! Sie sollten aber wissen, dass Sie einfach alles geben müssen, dann können 6 langsame Wiederholungen Bizeps-Curls zur reinen Qual werden! Wenn das Training nicht hart genug ist, dann nehmen Sie einfach mehr Gewicht in der nächsten Einheit! Irgendwann werden Sie dann an Ihre Grenzen stoßen und das Intensity Training beginnt zu wirken...

Variante 2: High-Volume-Training
Für die, die richtig Gas geben wollen, und das über eine längere Zeit...

Ablauf des Trainings:
Muskelversagen muss ausgeschlossen werden, hier geht es um Volumen, weniger um Intensität über das Muskelversagen Übungsgeschwindigkeit 2-0,5-2! Das heißt 2 Sekunden für die negative, 2 Sekunden für die positive Phase und nur ganz kurz am Umkehrpunkt verweilen, so dass auch 2 Bewegungen entstehen können ohne Schwung! Die Pausenzeit zwischen den Sätzen sollte so kurz wie MÖGLICH und so lange wie NÖTIG gehalten werden! Hier findet jeder Sportler schnell seine passende Pausenzeit!
Bei diesem Training geht es darum, ein hohes Volumen zu fahren, und den Stoffwechsel und den Hormonspiegel dadurch richtig zu boosten! Die Intensität ist auch wichtig, aber nicht vorrangig! Es sollte natürlich auch kein „leichtes“ Training durchgeführt werden, mit wenig Gewicht!

Trainingsplan Testosteron-Booster-Training #2:

Tag 1: Brust/Trizeps
3x12 Wdh. Bankdrücken mit der Langhantel
3x12 Wdh. Schrägbankdrücken mit der Langhantel
2x12 Wdh. Butterfly
3x12 Wdh. Fliegende mit der Kurzhantel

3x12 Wdh. Trizepsdrücken am Kabel
3x12 Wdh. French-Press mit der Kurzhantel

Tag 2: Rücken/Bizeps
3x12 Wdh. Langhantel Rudern mit breitem Griff
3x12 Wdh. Lat-Zug mit engem Griff
3x12 Wdh. Überzüge mit der Kurzhantel, Betonung auf die Kontraktion des Rückens
2x12 Wdh. Rudern an der Maschine mit engem Griff
3x12 Wdh. Langhantel-Curls
3x12 Wdh. Hammer-Curls mit der Kurzhantel

Tag 3: Beine/Schultern
3x12 Wdh. Kniebeugen mit der Langhantel
2x12 Wdh. Beinpresse
3x12 Wdh. Beinbeuger an der Maschine
3x12 Wdh. Beinstrecker an der Maschine
3x12 Wdh. Wadenheben an der Maschine

3x12 Wdh. Military Press mit der Langhantel im Stehen
3x12 Wdh. Frontheben mit der Kurzhantel
3x12 Wdh. Seitheben mit der Kurzhantel
2x12 Wdh. vorgebeugtes Seitheben mit der Kurzhantel

Finden Sie Ihren persönlichen Plan, der Ihnen am meisten zusagt! Obige Pläne gelten als Beispiel und stellen nur eine Tendenz dar! Jeder muss im Endeffekt für sich persönlich schauen, was am besten passt, hier hilft vor allen Dingen der Mut zum probieren, Ehrlichkeit zu sich selbst und auch ein Trainingstagebuch für die Selbstreflektion!

Außerdem empfehlen wir Ihnen zu dem Krafttraining zusätzlich zwei Trainingseinheiten im Ausdauerbereich (Ausdauertraining). Auch hier sollten die Traningseinheiten nicht länger als 45 Minuten bei niedriger bis moderater Intensität absolivert werden. Ideal scheint eine Herzfrequenz von 60-70% HfMax zu sein. Nutzen Sie unseren Herzfrequenzrechner.

Vermeiden sollten Sie auf jeden Fall Stress und Übertraining, beides kann sich negativ auf den Testosteron-Spiegel auswirken. Sorgen Sie neben der Anspannung auch für genug Entspannung in Ihrem Alltag.

Tipps dazu finden Sie hier: Mentales Training für Sportler - Stress abbauen

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Trainingsplan einige Anregungen mit gegeben zu haben, um Ihr eigenes Testosteron-Booster Training möglichst effektiv zu gestalten! Wenn Sie noch weitere Fragen zum Testosteron-Booster-Training haben sollten, dann steht das Team Sportnahrung-Engel Ihnen gerne jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite!