insgesamt 647 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 


01. Pre Workout Shakes: Sportnahrung vor dem Training
02. Post Workout Shakes: Was müssen sie können?
03. Fazit

Pre Workout Shakes: Sportnahrung vor dem Training

Pre Workout Shakes haben sich im Bodybuilding längst etabliert. Viele Sportler schwören darauf, weil sie dem Körper wichtige Nährstoffe liefern, die sich auf das Training positiv auswirken können. Im Idealfall soll die Energie des Pre Workout Shakes während des gesamten Trainings erhalten bleiben – andernfalls flacht die Leistungskurve vorschnell ab. Dies hat oftmals einen Leistungseinbruch zur Folge, der zu Kraftlosigkeit, Müdigkeit und allgemeiner Erschöpfung führt.

Kombinierte Sportnahrung, die auf der einen Seite schnell verwertbare und komplexe Kohlenhydrate und auf der anderen Seite hochwertiges Eiweiß enthält, ist vor dem Training ideal. 30 bis 60 Minuten vor dem Training eingenommen sollen Pre Workout Shakes

  • eine möglichst lange Energieversorgung sicherstellen
  • die Muskeln mit wertvollen Aminosäuren versorgen
  • Heißhungerattacken und eine damit verbundene Unterzuckerung vermeiden

Oftmals sind solche Pre Workout Shakes auch als Pre Workout Booster bekannt, die den Pump im Training erhöhen und die Leistung steigern können. Einfache und komplexe Kohlenhydrate, die den Körper kurz- und langfristig mit Energie versorgen, kombiniert mit Whey Protein, das ohne Umwege in die Muskelzellen gelangt, sind vor dem Training ideal. Diese Pre Workout Sportnahrung liefert konstant Energie, versorgt die Muskeln mit Aminosäuren und ist zudem leicht verdaulich.

Angereichert mit Vitaminen (A, B, C, D, E) und Mineralstoffen (Magnesium, Zink, Kalium, Kalzium) können Pre Workout Shakes einen Beitrag zum Energiestoffwechsel leisten. Eine zusätzliche Dosis an BCAAs (verzweigtkettige Aminosäuren) und L-Arginin kann zu einem besseren Muskelaufbau beitragen.

Hinzu kommt L-Carnitin – ein ebenso beliebter Inhaltsstoff eines Pre Workout Shakes, der den Fettabbau beschleunigen kann. Um beim Training wacher und fokussierter zu sein, werden einige Pre Workout Shakes mit Koffein angereichert, das die beiden Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin ankurbelt und somit den Kreislauf und Stoffwechsel beschleunigt.

Post Workout Shakes: Was müssen sie können?

Nach dem Training ist der Körper besonders aufnahmefähig für Nährstoffe. Eine Kombination aus schnell verwertbaren Kohlenhydraten (Maltoextrin) und Eiweiß (Whey Protein) ist nach dem Training ideal, weil die enthaltenen Kohlenhydrate die Insulinausschüttung anregen. Die anabole Wirkung kann sich auf die Eiweißsynthese und den Muskelaufbau positiv auswirken. Außerdem füllen Kohlenhydrate die Glykogenspeicher der Muskeln auf, um neue Energie bereitzustellen.

Um die Regeneration nach dem Training zu verbessern und das Maximum aus einem Post Workout Shake herauszuholen, enthalten viele Produkte weitere Inhaltsstoffe, die den Regenerationsprozess und den Muskelaufbau unterstützen können. Hierzu zählen:

  • Kreatin,
  • Leucin,
  • Glutamin,

die einen Post Workout Shake perfekt abrunden können. Kreatin trägt zu einer Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit bei kurzzeitigen, explosiven Bewegungen bei. Leucin ist eine verzweigtkettige Aminosäure und Bestandteil der sogenannten BCAAs, die zum Muskelaufbau maßgeblich beitragen kann. Glutamin – eine nicht essenzielle Aminosäure – kann einerseits das Immunsystem unterstützen, während die Zutat eines Post Workout Shakes andererseits zu einem besseren Muskelaufbau beitragen kann.

Fazit

Auch wenn Pre und Post Workout Shakes Eiweiß und Kohlenhydrate enthalten, gibt es dennoch Unterschiede in der Zusammensetzung. Whey Protein ist ein wesentlicher Bestandteil der Shakes, das bei einem Pre Workout Shake mit einfachen und komplexen Kohlenhydraten zur schnellen und langfristigen Energiebereitstellung kombiniert wird, während ein Post Workout Shake einfache Kohlenhydrate zur raschen Auffüllung der Kohlenhydratspeicher enthält.