insgesamt 2 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 


01. Warum Darmbakterien die Gesundheit beeinflussen können
02. Was sind Probiotika?
03. Für wen sind Probiotika?
04. Wie wirken Probiotika?
05. Wie werden Probiotika eingenommen?

Warum Darmbakterien die Gesundheit beeinflussen können

Der menschliche Darm ist im Durchschnitt zwischen 5,50 und 7,50 Meter lang. Im Gegensatz zur Haut besitzt er nicht nur eine wesentlich größere Oberfläche – er ist auch mit einer Vielzahl von Nerven und Darmbakterien besetzt.

Rund 90 Prozent aller Bakterien sitzen im Darm, weshalb er das Immunsystem auch direkt beeinflusst. Gerät die Darmflora, welche die Gesamtheit aller im Darm lebenden Mikroorganismen beschreibt, außer Takt, kann die Gesundheit darunter leiden.

Was viele nicht wissen: Darmbakterien haben deshalb einen direkten Einfluss auf das Wohlbefinden, weil der Darm durch den Nervus Vagus reguliert wird. Dieser Nerv, der durch den Darmtrakt führt, hat seinen Ursprung im Hirnstamm. Gehirn und Darm sind also untrennbar verbunden.

Doch wann ist der Darm eigentlich „krank“? Fakt ist: Er wird von Billionen Bakterien besiedelt, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Sie sind nicht nur für die Produktion von Enzymen und somit für die Verdauung zuständig – sie fungieren auch als natürlicher Schutz vor Krankheitserregern.

Aufgrund von Ernährungsfehlern, Genussmitteln, entzündlichen Darmerkrankungen oder Darmparasiten kann die Darmflora schnell aus dem Gleichgewicht geraten. Krankmachende Kolibakterien (Fäulnisbakterien) gewinnen dann die Oberhand. Sobald das natürliche Darmmilieu geschwächt ist, können sich schädliche Bakterien, Viren und Pilze ungehindert vermehren.

Wie du siehst, ist eine gesunde Darmflora äußerst wichtig, damit du dich sowohl geistig als auch körperlich rundum wohlfühlst.

Was sind Probiotika?

Sobald der Darm krank ist und man nach einer Lösung für das Problem sucht, wird man ganz automatisch mit dem Begriff „Probiotika“ konfrontiert. Probiotika sind Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel, die lebensfähige Mikroorganismen enthalten. Diese Mikroorganismen kommen auch in einem gesunden Darm vor. Hierzu gehören Lakto- und Bifidobakterien. Diese sorgen normalerweise für ein gesundes Darmmilieu, sofern sie im Darm überwiegen.

Positiv ist, dass du diese probiotischen Bakterien auch essen kannst, um das Darmmilieu wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Sie sind in vielen Lebensmitteln, insbesondere in Joghurt, Sauerkraut und im Brottrunk, enthalten. Bei Sportnahrung Engel kannst du die Probiotika auch als Nahrungsergänzungsmittel kaufen, welche die Darmbakterien in konzentrierter Form enthalten.

Für wen sind Probiotika geeignet?

Probiotika eignen sich vor allem für Sportler mit akuten oder chronischen Darmproblemen, jedoch können sie auch für Menschen sinnvoll sein, die keine probiotischen Lebensmittel essen. Hierzu gehören Veganer, die auf tierische Nahrungsmittel verzichten.

Wie wirken Probiotika?

Damit Probiotika überhaupt wirken können, müssen sie regelmäßig gegessen werden. Andernfalls gewinnen die Kolibakterien erneut die Oberhand, sodass die Symptome sich auf Dauer nicht bessern können.

Größtes Problem ist, dass ein Großteil der Probiotika durch die Magensäure zerstört wird. Damit die Bakterien den Darm überhaupt erreichen, wird eine Mindestzufuhr von einer Million Probiotika pro Gramm empfohlen.

Probiotika von Sportnahrung Engel haben den großen Vorteil, das sie die Bakterien in konzentrierter Form enthalten und somit zu einer gesunden Darmflora und einer Neubesiedlung des Darms beitragen können. Sobald die „guten“ Bakterien überwiegen, reduziert sich die Anzahl der „schlechten“ Keime.

Nahrungsergänzungsmittel von Sportnahrung Engel sind reich an Probiotika. In einer Kapsel sind 15 probiotische Bakterienkulturen enthalten, die durch die verdauungsfördernden Enzyme Bromelain und Papain ergänzt werden.

Wie werden Probiotika eingenommen?

Wer seine Verdauung unterstützen und zur Gesunderhaltung des Darms beitragen möchte, kann die Probiotika auch ganz einfach bei Sportnahrung Engel kaufen. Zwei Kapseln täglich reichen bereits aus, um die Zufuhr an Probiotika zu erhöhen.