Training im Homegym besser als im Fitnessstudio?

Training zuhause kann besser als Fitnessstudio sein
Die Vorteile von einem HomeGym

Joshua Danielewski Junioren Bodybuilder Team Sportnahrung Engel
Autor: Joshua Danielewski
Junioren Bodybuilding Athlet
aktualisiert am: 16.01.2021

Die Vorteile von Deinem HomeGym

Im Moment ist es in aller Munde und spätestens seit dem zweiten Corona Lockdown möchte jeder eins haben. Die Rede ist von einem „Homegym“. Doch selbst der Großteil der Leute, die ich kenne die eins besitzen beschweren sich öfter und ich höre Sätze wie „Hoffentlich öffnen die Studios bald wieder“ oder „Zu Hause bekomme ich mich nicht motiviert“. Meiner Meinung nach sind das Ausreden, denen ich mit diesem Artikel den Wind aus den Segeln nehmen werde. Ich habe mir also Gedanken gemacht und die Vorteile die euch ein Homegym bietet zusammen getragen.

Vorteil 1 - Dein Zeitmanagement

„Ich habe einfach keine Zeit“ der Muskelkiller Nummer 1. Für viele eine Ausrede für andere tatsächlich die Wahrheit. Nicht jeder wohnt 10 Minuten vom Fitnessstudio entfernt und hat die Möglichkeit schnell da zu sein. Zwanzig Minuten hinfahrt, 90 Minuten Training, zwanzig Minuten Rückfahrt dazu hat nicht jeder Zeit schon gar nicht morgens vor der Arbeit. Ein Problem welches ein Homegym perfekt löst. Wenn dein Gym einen Raum entfernt ist kannst du immer dann gehen, wenn du etwas Freizeit hast. Du kannst dann sogar morgens vor der Arbeit trainieren anschließend Zu Hause Duschen und nicht mit anderen in einer Gruppendusche und hast so einen super Start in den Tag. Wenn du einen extrem verplanten Tag hast, musst du Nicht mal am Stück trainieren, sondern kannst dein Training splitten zum Beispiel statt 60 Minuten zweimal 30 und sparst so noch mehr Zeit.

Vorteil 2 - Du kontrollierst die Umgebung

Keine zu laute Musik, Kein zu helles Licht und für die meisten Damen ein großer Punkt: Keine Gaffer. Niemand blockiert ein Gerät, weil er gerade noch seine Mails beantworten muss und keiner hinterlässt euch einen Schweißabdruck auf der Bank. Eine Traumvorstellung? Nicht im eigenen Gym. Hier bestimmt ihr die Musik und das kann ein Training oftmals sehr in eine positive Richtung lenken.

Vorteil 3 - Du wirst von niemandem beeinflusst

Sind wir mal ehrlich, viele von uns lassen sich von anderen Leuten im Fitnessstudio beeinflussen. Manche nehmen viel zu viel Gewicht, um jemanden zu beeindrucken. Andere trauen sich nicht bestimmte Übungen zu machen aus Angst „blöd auszusehen“.

Zu Hause hat man dieses Problem nicht. Hier ist niemand den ihr beeindrucken wollt und man kann sich voll und ganz auf seine Übung konzentrieren, ohne Angst zu haben, dass man gleich von jemandem Verurteilt wird. So ist das gesamte Training entspannter und deutlich effektiver.

Ich bin ehrlich zu euch auch ich lasse mich oftmals auch beeinflussen was dafür sorgt, dass ich mit zu viel Gewicht trainiere und so zum Beispiel nicht den kompletten Bewegungsradius nutze. Im Homegym passiert mir sowas nicht und ich kann mich zu 100% auf die Ausführung konzentrieren.

Vorteil 4 - 24 Stunden geöffnet

Es gibt wohl kaum etwas nervigeres als an feste Öffnungszeiten gebunden zu sein und sich an diese halten zu müssen. Viele Studios öffnen erst um 10 und machen um 21 Uhr zu. Vor der Arbeit zu gehen ist also kaum möglich und von 19-21 Uhr ist es dort meist maßlos überfüllt und es treten gefühlt alle Probleme auf die wir vorher besprochen haben und sich im Training abzuhetzen weil das Studio gleich schließt, ist auch enorm stressig und nimmt eigentlich auch schon den gesamten Spaß am Training.

Vorteil 5 - Niemand blockiert deine Geräte

„Wie viele Sätze machst du noch?“ -“gerade angefangen“, mit das schlimmste was man mitten im Training hören kann. Auf ein Gerät oder eine Übung zu warten kann einen komplett den Fokus verlieren lassen. Ich fand es sogar mal so nervig, dass ich mir einen Trainingsplan entworfen habe mit Übungen die kaum jemand macht. Hat auf die Dauer aber leider nicht so gut funktioniert, denn es hat meist einen Grund, dass die Übungen kaum jemand macht. In deinem Homegym blockiert dir keiner deine Geräte und du kannst deine Trainingsroutine rigoros durchziehen. Es mag dir vielleicht gar nicht so schlimm vorkommen dich mal aufzuregen, dass ein Gerät mal nicht frei ist oder du freust dich sogar über die Pause, doch dein Blutfluss im jeweiligen Muskel wird dadurch geringer (der Pump geht weg). Dadurch wird dein Muskel weniger mit Nährstoffen versorgt, er wird kälter und dein nächster Satz könnte dadurch weniger effektiv sein, außerdem was viele vergessen, selbst minimaler Stress schüttet Adrenalin und Cortisol aus welche deine Regeneration massiv beeinträchtigen.

Vorteil 6 - Equipment passt 100% zu deinen Zielen

Die Beinpresse fühlt sich bisschen komisch an, die Flachbank ist unbequem und für Crossfit gibt es kaum Equipment diese ganzen Probleme gibt es in deinem Homegym nicht. Hier kannst du exakt das Equipment kaufen welches auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist. Nicht jeder braucht schwere 25er scheiben ebenso wie nicht jeder 2.5er Scheiben benötigt die im Weg liegen. Hier bestimmst ganz alleine du was dir ins Gym kommt und was nicht.

Aber so ein Homegym kostet doch Unmengen?

Natürlich muss man ein wenig was bezahlen allerdings weit weniger als die meisten denken. Wer natürlich das beste vom besten und dazu am besten auch noch neu haben möchte der kann einige Tausend Euro loswerden. Nach oben gibt es da eigentlich keine Grenze. Jedoch kann man auch mit weniger Geld ein top eingerichtetes Studio bei sich zu Hause einrichten und zwar indem man sich auf das wesentliche Equipment fokussiert wozu gehört: Kurzhantel, Langhantel, verstellbare Bank, Kniebeugen Halterung (können auch zwei Metallstäbe in der Wand sein). Wer das zu Hause hat kann super trainieren mit genügend Gewichten. Hierzu findet ihr auch einen von mir geschriebenen Artikel zu einem effektiven Workout von zu Hause aus und zwar nur mit Kurzhanteln. Auf Ebay zum Beispiel findet man diese Sachen schon zu sehr niedrigen Preisen im gebrauchten Zustand und mal unter uns gesagt keiner braucht eine neuwertige Hantel oder Stange, denn an Stahl/Eisen geht so schnell nichts kaputt und macht diese unbrauchbar da brauchst schon einiges an Mühe diese nutzbar zu machen. Außerdem bin ich der Meinung , dass 1000 Euro für ein Homegym nichts ist wenn man überlegt , dass so viel mittlerweile ein Handy kostet.

Fazit - Warum ein Homegym Sinn macht

Es gibt also keine Ausreden mehr für Leute die es Zeitlich nicht in ein Fitnessstudio schaffen, denn wie wir gesehen haben bietet ein Homegym enorme Vorteile. Natürlich will ich hiermit Fitnessstudios nicht schlecht reden und ich persönlich finde die Atmosphäre in einem Studio meist viel besser als in einem Homegym aber wie der Artikel zeigt ist es wohl für die meisten berufstätigen die bessere Variante und immer vorteilhafter als es bei einem „Ich habe eh keine Zeit zu belassen“.

Starte jetzt mit einem unserer beliebten Home-Gym Trainingsplänen durch und erreiche Deine Traumfigur