Konzentration

insgesamt 27 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 

Die Stärke der Konzentrationsfähigkeit ist abhängig von der Gedächtnisleistung im Allgemeinen und kann je nach Tagesform mal gut und mal weniger gut ausfallen. Dieses Phänomen haben wir alle wohl schon mehr als einmal erlebt. Hinzu kommen einige interne und externe Faktoren die die kognitive Fähigkeit der Konzentration beeinflussen können.

Was aber tun wenn die Konzentrationsfähigkeit dauerhaft schlecht ist und weiter zu sinken droht?

Zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit, Verbesserung der Aufmerksamkeit und Gedächtnisleistung können verschiedene Übungen und Trainingsmethoden angewendet werden.

Wussten Sie schon?

"DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei*
Bei Sportnahrung-Engel erhalten Sie Omega 3 Kapseln (reich an DHA) aus Fischöl oder alternativ aus Leinöl."

Empfohlene Produkte und Informationen:

Konzentration & Konzentrationsfähigkeit - was ist das überhaupt?

Unter Konzentration versteht man die willentliche Verlagerung der Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Prozess für eine gewisse Zeitspanne! Die Konzentration selbst kann trainiert werden. Es gibt Menschen, die sich sehr lange und sehr gut konzentrieren können!
Andere Menschen jedoch schaffen es kaum sich zu konzentrieren, ohne direkt wieder mit den Gedanken abzuschweifen. Hier gibt es für jeden Tipps und Tricks, wie man langfristig seine Aufmerksamkeit bündeln kann. Die Konzentration, bzw. die Aufmerksamkeit lässt sich ähnlich gut trainieren, wie ein Muskel, wenngleich ein hyperaktiver Multitasker, der schon in der Kindheit sehr agil war und kaum still sitzen kann, wohl etwas mehr Übung braucht!

Welche Vorteile hat das bündeln und trainieren der Konzentration?

Sehr viele, denn alleine die konzentrierte Ausrichtung auf einen Prozess führt zum großen Erfolg. Ein sogenannter Multitasker kann zwar vieles gleichzeitig machen, die Aufmerksamkeit wird hier jedoch gestreut. Wenn Sie jedoch tief gehend arbeiten müssen oder im Training wirklich alles herausholen möchten, dann macht es Sinn, zu lernen, die gesamte Aufmerksamkeit möglichst zu 100% zu bündeln!

Gründe für eine abgesenkte Konzentration!

Meist sinkt die Konzentrationsfähigkeit, wenn die Menschen nicht mehr ?bei sich? sind. Damit verlagert sich die gesamte Aufmerksamkeit auf den Stress, der im Alltag herrscht. Der Tag rauscht nur so an den Menschen vorbei, zudem können Sie somit wenig konzentriert neue Informationen aufnehmen. Unter Stress arbeitet das Großhirn zunehmend weniger. Dieses ist aber für eine ?weite Sicht der Dinge? zuständig.
Je mehr Stress vorherrscht, desto schlechter kann die Aufmerksamkeit auf die Aufgabe gerichtet werden. Das Kleinhirn wird hingegen immer mehr aktiviert. Dieses Ur-Hirn hat eigentlich die Aufgabe unser Überleben zu sichern. Immer mehr alltägliche Probleme, wie z.B. drohende Arbeitslosigkeit, lange Standzeiten im Stau, familiäre Probleme, Scheidungen und weitere Probleme führen immer schneller zum Ausbrennen von Menschen, ein Burnout, Depressionen oder Panikattacken drohen im schlimmsten Fall, wenn der Stresslevel nicht frühzeitig unter Kontrolle gebracht wird!

Heutzutage werden die Ansprüche an den Menschen immer höher. Die steigenden Ansprüche stehen dann noch eng mit den Erwartungen und dem Druck der Menschen an sich selbst zusammen. Die hohen Erwartungen, der hohe Druck und die entgegengesetzten Versagensängste der Menschen (Jobverlust usw.) sorgen für ein anhaltend hohes Stressniveau im Körper. Ein sehr langanhaltender Stress überreizt den Menschen und wirkt sich absolut kontraproduktiv auf die Aufmerksamkeit, die Lernleistung und das Gedächtnis aus!

Ein Mensch, der fast völlig frei von Stress ist, kann den Moment genießen und durch die weite Sicht wesentlich mehr Informationen aufnehmen. Das ?langsame Leben? steigert die Gedächtnisleistung und die gesamte Aufmerksamkeit, wodurch man unter dem Strich insgesamt ruhiger wird! Leider ist diese Vorgehensweise in der westlichen Kultur nicht immer umzusetzen!

Wir möchten Ihnen jedoch an dieser Stelle einige Wirkungsvolle Strategien mit an die Hand geben, um die Konzentration zu steigern!

Konzentrationstraining

Übung 1

Tägliche Meditation
Ziel: Bündelung der Aufmerksamkeit
Die tägliche Meditation hilft Ihnen, die Aufmerksamkeit komplett zu bündeln! Wir empfehlen Ihnen z.B. die Übung ?Die Kerze?. Diese klingt sehr langweilig, ist unter dem Strich aber gerade für den westlichen Bürger absolut schwer durchzuhalten, aber unglaublich effektiv, um den Geist zu zähmen und in den Moment zu kommen!
Sie beginnen mit 5 Minuten und steigern sich täglich um 1 Minute, bis Sie schlussendlich bei 20-30 Minuten pro Tag angekommen sind. Die Wirkung dieser einfachen Übung wird Sie erstaunen...

Die Übung ist sehr einfach auszuführen. Stellen Sie sich einfach eine Kerze auf, nun beobachten Sie diese Kerze für die angegebene Zeit. Sie bündeln die gesamte Konzentration auf Ihren Atem und den Blick auf die Kerze. Sie sollten sich weder von Gedanken, Geräuschen oder Gefühlen ablenken lassen. Sie lernen hier, dass Sie trotz vieler äußerer Einflüsse immer besser die Aufmerksamkeit auf ein einziges Ziel bündeln können. Langfristig steigert sich dadurch nicht nur die Aufmerksamkeit, es verbessert sich die gesamte Gedächtnisleistung und die Wahrnehmung für die Welt wird geschärft!

Übungen finden Sie hier: Mentaltraining im Sport

Konzentrationstrainng - Übung 2

Die Welt der Sinne
Wir alle haben 5 Sinne, aber wer hat diese schon einmal genau beobachtet? Diese Übung steigert Ihre Aufmerksamkeit für Ihren Körper, in dem Sie hausen. Viele Menschen konzentrieren sich zu viel auf Ihre Gedanken und das Außen. Da kommt der Körper häufig viel zu kurz. Mit dieser Übung lernen Sie Ihre 5 Sinne kennen.
Nebenher schulen Sie dadurch unglaublich gut Ihre Aufmerksamkeit und Konzentration der einzelnen Kanäle. Sie lernen, wie man mit verschiedenen Sinneskanälen Informationen aufnimmt. Diese Übung hilft später im Alltag, da Sie nun alles viel bewusster und mehrschichtiger wahrnehmen!

Sie sollten diese Übung so oft durchführen, wie es Ihnen Spaß macht! Legen wir los...

Welche 5 Sinne kennen Sie? Richtig, schmecken, fühlen, riechen, hören und sehen!

Sinn Nr. 1: Der Geschmackssinn
Nehmen Sie einen Apfel oder ein anderes Stück Obst, am besten frisches Bio-Obst. Nun fangen Sie LANGSAM an, diesen Apfel in kleinen Stücken zu essen. Konzentrieren Sie sich nun nur noch auf den Geschmack. Verlagern Sie 100% Ihrer Aufmerksamkeit auf den Geschmack dieses leckeren Apfels. Wie schmeckt er genau? Sauer? Süß? Wie fühlt sich süß überhaupt an? Versuchen Sie einem Außerirdischen, der noch nie etwas von ?süß? und ?sauer? gehört hat zu vermitteln, wie der Apfel schmeckt! Dies schult Ihre gesamte Wahrnehmung unglaublich stark...

Sinn Nr. 2: Der Gefühlssinn
Nehmen Sie sich ein Objekt Ihrer Wahl, z.B. Ihren Tisch. Tasten Sie diesen Tisch ab, tun Sie dies mit einer 100% Aufmerksamkeit. Wie fühlt er sich an? Ist er kalt oder warm? Rauh oder weich? Beschreiben Sie alles, was Sie mit Ihrem Tastsinn wahrnehmen können. Und vor allen Dingen, fühlen Sie es vollständig, mit 100% Aufmerksamkeit...

Sinn Nr. 3: Der Geruchssinn
Nehmen Sie sich sinnliche Öle oder z.B. eine Rose. Es darf auch gerne aromatischer Basilikum oder Rosmarin sein, die Hauptsache ist, dass der Geruch sehr intensiv ist. Nun legen Sie 100% Konzentration auf den Geruchssinn und machen Sie es, wie bei den letzten 2 Sinnen!

Sinn Nr. 4: Der Hörsinn
Nehmen Sie sich Ihr Handy oder Ihren MP3 Player. Legen Sie sich Ihre Lieblingsmusik auf und hören Sie diese in einer angenehmen Lautstärke. Sie sollten nun das Lied vollständig genießen. Konzentrieren Sie sich erstmals auf die Musik, ohne sich von Gedanken oder den anderen Sinnen ablenken zu lassen! So schön war Musik noch nie gewesen...Ž

Sinn Nr. 5: Sehen
Hierfür machen Sie am besten einen Ausflug ins Freie. Suchen Sie doch einfach mal an einem freien Sonntag das Grüne auf. Es ist schlechtes Wetter? Macht doch nichts? Genießen Sie doch mal den Anblick des Regens, der nassen Blätter und der angefeuchteten Wiesen. Das schlechte Denken über das Wetter vermiest die schönen Augenblicke, die auch ein ?schlechtes? Wetter uns vermitteln kann!

Diese Übung macht nicht nur unglaublich viel Spaß, sie ist auch extrem effektiv und Sie bringt einen komplett zu sich!

Entspannungsübungen gegen Stress

All die Entspannungstechniken bringen wenig, wenn im Alltag doch wieder der Stresslevel hochfährt.

Unsere Exit-Strategie aus dem Stress im Büroalltag:
Suchen Sie die WC-Anlagen auf (auch wenn es komisch klingt, aber hier haben Sie definitiv für bis zu 5 Minuten Ihre Ruhe). Nun atmen ganz tief ein und direkt wieder ganz tief aus. Ohne Pause atmen Sie noch tiefer ein und noch tiefer aus. Das ganze machen Sie für 20-30 Sekunden. Durch diese Power-Atmung baut sich der akute Stress direkt ab. Machen Sie eine Minute Pause und bei Bedarf einen weiteren Durchgang der Power-Atmung

Weitere Entspannung für den Alltag

Generell sollte die Work-Life-Balance stimmen. Gönnen Sie sich genügend Ruhe am Abend und vor allen Dingen, gönnen Sie sich Aktivitäten, die für Sie persönlich passen, um zu entspannen. Einigen hilft ein lockerer Spaziergang, andere gehen schwimmen oder suchen die Sauna auf. Unser Tipp ist jedoch, dass Sie nicht von Ihrem Stress weglaufen sollten und den Stress durch noch mehr an Stress versuchen nicht mehr zu spüren, das wäre fatal. Schlecht wäre also vor lauter Wut ein extrem anstrengendes Training auszuführen. Dies klingt zwar gut, scheint auch oberflächlich zu wirken. Besser wäre es jedoch, bei einem Spaziergang alles Revue passieren zu lassen und zu merken, dass alles halb so wild ist, wie es im ersten Moment scheint!

Besser lernen, das Gedächtnis steigern und ?flinker? machen... Jetzt kommt die ultimative Übung, etwas ganz besonders für all unsere Athleten....das Kopfrechnen!
Sie werden jetzt wohl denken, ob wir scherzen. Was soll daran besonders sein? Jedes Kind kann Kopfrechnen! Das ist richtig, wir Erwachsenen haben es aber leider sehr gut verlernt in den meisten Fällen. Dabei trainiert das Kopfrechnen die linke Gehirnhälfte fast besser als alles andere. Die rechte Gehirnhälfte haben wir mit unseren Fühlübungen trainiert, die allgemeine Aufmerksamkeit, Konzentration mit der Meditation! Das einfache Rechnen ergänzt unser Aufmerksamkeitstraining zum Ende perfekt!

Sie sollten täglich für 5 Minuten Rechenaufgaben im Kopf lösen. Die Aufgaben müssen nicht zu schwer sein, die Intensität kann sich ja im Laufe der Zeit steigern. Sie sollten zwischen der Addition, Subtraktion und Multiplikation abwechseln, um vielschichtig zu trainieren. Sie können sich vorher einfach diverse zahlen aus dem Kopf aufschreiben und diese dann später ausrechnen oder aber Sie machen die Übung mit einem Partner zusammen, dann haben beide etwas davon!

Wenn Sie sich an unsere Übungen halten und diese regelmäßig ausführen, dann können Sie Gewiss sein, dass sich Ihre Konzentration, Ihre Aufmerksamkeit und Ihre gesamte Lernfähigkeit radikal nach oben verbessern wird!!!

Um die Trainingsfortschritte weiter zu optimieren, kann auch die Arbeit mit dem inneren Schweinehund sinnvoll sein.

Hier finden Sie Ratschläge dazu: Die Arbeit mit dem inneren Schweinehund