Warum Du besser auf Cardio-Training verzichten solltest!

Fettabbau und Muskelaufbau geht ohne Cardio!

Mit unserem Artikel "Warum du besser auf Cardio verzichten solltest" widmen wir uns ganz der Frage, ob ein Cardio Training für den Fettabbau wirklich notwendig ist.

Cardio Training kann den Fettabbau stoppen

Weit verbreitetet ist die Ansicht, dass ohne ein Cardio Training nur schwerlich ein Fettabbau zu erreichen ist. Mitunter wird das Cardio Training sogar als der Schlüssel zum Fettabbau gesehen, es sollte dann natürlich anständig und richtig durchgeführt werden, so dass es zu einer wirklichen Fettverbrennung kommt. Die geläufigen Annahmen berufen sich auf 30-90 Minuten Training im moderaten Pulsbereich, welches dann wie von Zauberhand in eine anständige Fettverbrennung mündet. So weit die gängigen Thesen, aber wie sieht es in der Realität aus? Braucht man wirklich ein Cardio Training als zwingendes Mittel für den Fettabbau oder funktionieren andere Methoden gar besser? Ist Cardio Training entgegen der Meinung vielleicht sogar ein schlechtes Mittel, um gut in Form zu kommen? Im weiteren Artikel werden wir Sie über einige Fallstricke aufklären und natürlich auch über geprüfte Alternativen informieren!

Vor allem anderen: Zielgerichtet denken und vorgehen

Die allerwichtigste Botschaft, die in diesem Artikel auch transportiert werden möchte, ist die, dass es mitunter natürlich Sinn machen kann, die Laufschuhe anzuziehen. Sie müssen als erstes wissen, was Sie genau möchten um dann entsprechend vorgehen. Wenn einzig ein Muskelaufbau das Ziel ist, dann brauchen Sie kein Cardio Training. Wie Sie in diesem Artikel lernen werden, braucht es auch für den reinen Fettabbau in Kombination mit der Muskelerhaltung kein Cardio Training.

Sehr wohl kann das Cardio Training oder spezielle Varianten davon aber Sinn machen, wenn Ihr Ziel darin besteht, einen Marathon in der besten Zeit zu laufen. Ihr Mittel der Wahl wird dann weiterhin das Laufen bleiben, da dieser Skill einfach am besten durch das gezielte Training trainiert wird. Oftmals verwechseln viele Sportler Ziele und Maßnahmen und wundern sich dann, dass es nicht zielgerichtet zum Erfolg kommt. Oft hört man dann auch Sätze, dass ein „Bodybuilder“ wohl gar nicht so viel Gewicht bewegen kann, bei einem Umzug versagt und im Boxring ganz schnell unten wäre. Dies mag so sein, muss aber nicht. Diese Gespräche, die häufig in Wirtschaften aller Art zu finden sind, berücksichtigen nicht, dass es ein zielgerichtetes Training ist. Keiner würde jemals auf die Idee kommen, einen Fußballer zu verurteilen, weil dieser auf der Bodybuilding Bühne schlecht abschneidet.

Über Bodybuilder wird sich am ehesten in dieser verdrehten Art gestürzt. Sie sollten also immer Ihr wirkliches Ziel vor Augen halten und dann die entsprechenden Maßnahmen wählen. In diesem Artikel geht es um den Fettabbau für die Definition, nicht um die Frage, ob das Cardio Training gut für ein Herz-Kreislauf-Training geeignet ist oder einem mehr Kondition für den nächsten Umzug beschert. Wer diese differenzierte Analyse an den Tag legt, der kommt wesentlich schneller ans Ziel und wählt auch die gekonnteren Trainingsmethoden und Pläne aus!

Wozu eignet sich das Cardio Training wirklich?

Jetzt kommen wir an die Stelle, wozu das Cardio Training ziemlich gut geeignet ist oder gar ausschließlich geeignet ist, quasi das Mittel der Wahl. Wie oben schon beschrieben ist ein zielgerichtetes Skilltraining, z.B. Laufen wirklich notwendig, wenn Sie Ihre Zeit für einen 10km Lauf verbessern wollen oder gar bei einem Marathon mitlaufen möchten. Weiterhin eignet sich ein moderates Cardio Training auch, um die allgemeine Kondition zu verbessern und das Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bringen. Dafür gibt es inzwischen natürlich auch andere Methoden und trotzdem bevorzugen einige lieber ein klassisches Cardio Training mehrmals in der Woche! Nicht geeignet ist ein Cardio Training hingegen, wenn Sie z.B. den Muskelaufbau maximal unterstützen wollen, denn dafür gibt es ausgereiftere Methoden!

Braucht es wirklich ein Cardio Training für den Fettabbau?

Nein, denn für den Fettabbau ist es in erster Linie wichtig, dass Sie ein Kaloriendefizit in der Ernährung erreichen. Dafür müssen Sie ganz plump gesagt einfach weniger essen, als Ihr Körper über einen bestimmten Zeitraum verbraucht. Dies ist auch der Grund, warum Volksdiäten, wie z.B. die FdH-Diät („Friss die Hälfte) ganz gut funktionieren können. Sobald wir jedoch den schlauen Schachzug ausspielen, unseren Körper in eine Notlage des Kaloriendefizits zu bringen, agiert unser schlauer Organismus, in dem er bereits nach kurzer Zeit zum Gegenzug ansetzt. Der Fettabbau lässt sich tatsächlich metaphorisch gut mit einem Schachspiel vergleichen. Der Körper reagiert auf alles was Sie tun mit einer entsprechenden Gegenstrategie. So zielzerstörend Ihnen diese Maßnahmen vorkommen, hätten wir diese Fähigkeiten in der Evolution nicht entwickelt, dann würden Sie diesen Artikel wohl niemals lesen. Dem Körper geht es in erster Linie um das Überleben. Und dies möchte er so sparsam wie möglich machen. Wenn Sie nun einfach nur Nahrung entziehen, dann geht unser schlauer Begleiter einfach hin und reduziert Ihnen mal nebenbei die Muskelmasse. Dies entspricht natürlich weder Ihrem Ziel noch ist es Ihrer Optik förderlich, rein zu Überlebenszwecken ist es jedoch notwendig, da Muskelmasse aktives Gewebe ist, welches zusätzliche Energie verbrennt (Fett tut dies nicht, bzw. nur sehr wenig!). Als erste Gegenstrategie heißt es dann also, auch ein gezieltes Muskelaufbautraining während der Diätphase zu betreiben, um einen weiteren Schachzug ins Spiel zu bringen, welcher den Körper bestmöglich davon abhält, die Muskelmasse anzugreifen, da diese nun als notwendig verbucht wird, um die täglichen Anforderungen zu meistern. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Muskeln genügend Nährstoffe brauchen um sich zu erhalten und natürlich muss der gesamte Stoffwechsel in Ausnahmesituationen funktionieren. Dafür sollten Sie sehr natürlich, ausgewogen, mineral- und vitaminreich und proteinreich essen. Weiterhin darf es auch an genügend gesunden Fetten in die Ernährung nicht fehlen und auch die gesättigten Fettsäuren sollten nicht ganz vermieden werden! Das Cardio Training haben wir bisher überhaupt nicht erwähnt. Dies soll auch einfach den Sinn machen, Ihnen zu verdeutlichen, wie weit dieses, wenn überhaupt noch in der Rangliste in den unteren Plätzen zu finden ist! Das Cardio Training käme jetzt ins Spiel und würde dann dazu dienen, zusätzliche Kalorien zu verbrennen. Als Muskelaufbautraining ist es, wie bereits festgestellt überhaupt nicht geeignet und von daher kann es nur als direkter Kalorienkiller betrachtet werden, welcher auch nur Just-in-Time wirkt, da es kaum zu einem sogenannten Nachbrenneffekt kommt!

Kann Cardio Training sogar schädlich wirken?!

Inzwischen liest man sogar von Thesen, dass ein Cardio Training mitunter schädlich wirken kann, zumindest, wenn das Ziel ein reiner Fettabbau ist. Die These besagt, dass der Körper sich tatsächlich an die Fettverbrennung ranmacht, wenn das Training mit einer moderaten Intensität einen bestimmten Schwellenwert, z.B. 30 Minuten, überschreitet. Ab dann geht es mit der aeroben Stoffwechselaktivität weiter, die hauptsächlich Fett verbrennt. Im Nachhinein möchte der Körper aber auch an diese Anforderung adaptieren und dies macht er dann, in dem er einfach mehr Fett einlagert, da dieses für diese spezielle Anforderung die genau passende Maßnahme ist.

 Soweit wir wissen, ist diese These nicht belegt, es würde uns aber rein von der Logik her nicht erstaunen, wenn dieser Mechanismus tatsächlich so stattfindet. Im Laufsport kann man auch beobachten, dass die Menschen oft immer abgemagerter werden, je länger die Läufe werden. Ein Marathon-Läufer ist zwar mitunter dünn und etwas definiert, aber dies ist tatsächlich nicht das erklärte Ziel, welches wir als Bodybuilder verfolgen möchten! Aber auch hier greift wieder das Modell der Zielklarheit und das es für den Marathon-Läufer genau richtig sein wird. Diese Körperform scheint die Beste zu sein, um perfekte Marathons zu laufen und genau das möchte er. Für den Marathon-Läufer ist dann muskulöses Aussehen und eine echte Definition im Sinne des Bodybuilding unwichtig. Man sollte sich also auch genau entscheiden, was man möchte, denn die wenigsten können auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Würde der beschriebene Marathon-Läufer jetzt etwas an seiner Strategie ändern oder z.B. Kraftsport hinzufügen, dann würde sich zwar sein Form ändern, die Leistungen für sein wichtigstes aller Ziele würde er sich aber wahrscheinlich auch zunichte machen!

Sollten Sie nun also mit dem Cardio Training aufhören?

Nachdem Sie unseren Artikel genau studiert haben, können Sie sich eben diese Frage sofort selbst beantworten. Sollte Ihnen etwas am Cardio Training liegen, weil es Ihnen richtig Spaß macht, dann sollten Sie bewerten ob Ihnen Spaß wichtiger als ganz gezielte Erfolge ist. Sie müssen schlussendlich selbst entscheiden, ob das Cardio Training für Sie wichtig ist, notwendig zum gezielten Fettabbau ist es jedenfalls nicht! Sie sollten als Alternative als Booster zur eigentlichen Diät und zum Muskelaufbau auf ein hochintensives Intervall-Training umsteigen, welches Sie auch bei uns finden:

http://www.sportnahrung-engel.de/trainingsplaene/diaet-fettabbau/hiit-trainingsplan

Dieses hat den riesigen Vorteil, dass es einmal super viel Spaß macht, auf seine eigene Art und Weise auch für Aufbauimpulse der Muskulatur sorgt und es überdies zu einem Nachbrenneffekt kommt. Dies bedeutet, dass Muskelreize gesetzt wurden, welche vom Körper repariert und neu strukturiert werden müssen. Dafür braucht der Körper Energie, die nach dem Training dann so gesehen für Sie arbeitet.

Wie in diesem Artikel gut auf den Punkt gebracht, ist es wichtig, dass Sie ein sauberes Kaloriendefizit kombinieren mit einem Training zur Muskelerhaltung. Je mehr Muskeln Ihr Körper sein Eigen nennt, desto mehr Kalorien verbrennt er auch im Ruhezustand. Die Muskeln sind also die wahren „Fettkiller“ im Organismus. Unser Hauptziel sollte es von daher sein, diese maximal aufzubauen und zu erhalten, so dass der Stoffwechsel von selbst maximal hoch abläuft. Diese hohe Stoffwechselrate wird dann in einer gekonnten Diätphase mit einem Kaloriendefizit kombiniert, um schlussendlich zur Traumfigur zu gelangen!

Zusammenfassung "Warum Du besser auf Cardio-Training verzichten solltest"

Wie Sie nun gesehen haben, und dies wird einigen Cardio-Hassern wohl einen Stein vom Herzen fallen lassen, braucht es tatsächlich kein Cardio Training um Fett abzubauen. Viele andere Elemente sind in diesem Sektor viel wichtiger bzw. essenziell. Und wir gehen sogar so weit zu behaupten, dass ein reines Cardio Training ohne weitere Planung Sie zwar Gewicht kosten wird, dies aber einfach nur auf Kosten Ihrer geliebten Muskulatur gehen wird. Eine Traumfigur werden Sie somit nicht erreichen! Falls Sie noch Fragen zu diesem Artikel haben, dann steht Ihnen das Team von Sportnahrung-Engel natürlich gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Seite!