Die Wirkung von Whey Protein

Whey Protein Wirkung und Einahme im Fitness und Bodybuilding

Alles über die Wirkung, Einnahme, Nebenwirkung und Verträglichkeit von Whey Protein im Sport!

Wenn es um die Einnahme, Wirkung und Verträglichkeit von Whey Protein gibt, erhält man im Internet oft nur laienhafte Information. Aus diesem Grund bietet Sportnahrung-Engel nun erstmals eine umfassende Enzyklopädie zum Thema Whey Protein.

Was ist Whey Protein?
Bei Whey-Protein handelt es sich um ein Protein, welches aus der Milch gewonnen wird. Der Whey-Protein (Molkenprotein) Anteil in der frischen Milch beträgt ca. 20%. Die anderen 80% setzen sich aus Casein-Protein zusammen. Das Whey-Protein ist von seiner Aminosäurenstruktur her sehr kurzkettig, wohingegen das Casein-Protein sehr langkettig ist! Whey Protein enthält viele bei Sportlern beliebte Aminosäuren wie z.B. BCAAs.

Wie wird Whey-Protein hergestellt, welche Unterschiede gibt es?
Das Whey-Protein wird aus der Milch über verschiedene Herstellungsverfahren gewonnen. Das Whey-Protein gibt es als Konzentrat, hierbei handelt es sich um die günstigste Herstellung. Dieses Protein enthält meist noch einen recht hohen Restanteil an Kohlenhydraten und Fetten. Das Whey-Protein Isolat hingegen ist wesentlich teurer in der Herstellung. Einige Whey-Protein Isolate sind aber fast völlig frei von Kohlenhydraten, wie z.B. Lactose. Weiterhin finden sich in diesen Produkten auch kaum noch Fette. Eine spezielle Form des Whey-Proteins ist das sogenannte Whey-Protein Hydrolisat. Bei dieser Herstellungsvariante werden die Aminosäuren bereits bei der Herstellung komplett in freie Aminosäuren aufgespalten!

Wozu benötigt der Mensch Protein - Wirkung Whey Protein?
Jeder Mensch benötigt Protein zum Aufbau von Muskelgewebe. In ausreichender Menge trägt Protein zum Aufbau und Erhalt von Muskelmasse bei*. Sobald der Körper keine Energie mehr aus dem Fettgewebe und den Kohlenhydratspeicher (Glykogen-Speicher) ziehen kann, dann fängt er an das eigene Muskeleiweiß abzubauen. Aus diesem Grund ist es vor allem für den intensiv trainierenden Leistungssportler sinnvoll, sich so zu ernähren, dass genügend Eiweiss zugeführt wird. Lebensmittel die vermehrt Eiweiß enthalten sind beispielsweise Fisch, Hülsenfrüchte, Nüsse, Eiklar, Magerquark und Fleisch (z.B. Geflügel, Rind). Generell ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ebenso empfehlenswert wie eine gesunde Lebensweise.

Wie viel Protein sollte man am Tag zuführen?
Ein normaler Bürger ohne viel Sport benötigt ca. 0,8g Eiweiss pro KG Körpergewicht täglich. Ein Ausdauersportler sollte sich an ca. 1,5g täglich orientieren. Wenn Sie als Ziel Muskelaufbau haben, dann sollten Sie jeden Tag ca. 1,8 bis 2g hochwertiges Eiweiß pro KG Körpergewicht zuführen. Eiweissreiche Lebensmittel sind beispielsweise Fleisch, Fisch, Nüsse, Hülsenfrüchte, Milchprodukte die der Leistungssportler im Bedarfsfall durch Eiweisspulver wie z.B. Whey Protein ergänzen kann.

Generell ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung in Verbindung mit einer gesunden Lebensweise empfehlenswert.

Wann wird Whey-Protein verwendet?
Das Whey-Protein selbst kann nach Bedarf als Nahrungsergänzung verwendet werden. Viele Sportler nehmen im Bedarfsfall jeden Morgen eine Portion Whey-Protein ein. Weiterhin wird dann oftmals eine Portion Whey Protein direkt nach dem Workout eingenommen.

Warum sind Whey-Protein Drinks so beliebt im Sport?
Whey-Protein eine extrem hohe biologische Wertigkeit von 104 und damit mehr als jede andere Proteinquelle. Außerdem ist Whey Protein als Nahrungsergänzung besonders gut löslich, was den Einsatz unterwegs vereinfacht. Um die biologische Wertigkeit nochmals zu erhöhen, wird Whey Protein auch gerne mit anderen Proteinquellen wie z.B. Sojaprotein kombiniert. Für viele Sportler gilt Whey Protein aufgrund der hohen biologischen Wertigkeit, der guten Aminosäurenbilanz und der Löslichkeit als das wohl beliebteste und beste Eiweiss.

Eignet sich die Verzehr von Whey-Protein in Verbindung mit einer Diät?
In einer Diät die auf eine betont eiweißreiche Ernährung ausgerichtet ist wie z.B. die Eiweiss Diät oder Anabole Diät, kann bei Bedarf als Nahrungsergänzung ein Whey Protein verzehrt werden. Whey Protein besitzt mit 80-90% Eiweissgehalt einen sehr hohen Eiweißanteil.  Eine Portion Whey Protein liefert im Durchschnitt 25-30g Protein, weshalb Whey Protein auch zum Erhalt der Muskulatur beitragen kann. 

Was genau ist hydrolisiertes Whey-Protein?
Das hydrolisierte Whey-Protein ist aufgrund des komplizierten Herstellungsprozesses der Hydrolyse meistens noch etwas teurer als das Whey-Protein-Isolat. Das hydrolisierte Whey-Protein eignet sich besonders für Profis und Amateure mit einem sehr hohen Trainingspensum, die auf eine rasante Regeneration angewiesen sind!

Wie sieht es mit der Einnahme von Whey-Protein bei einer Laktoseintoleranz?
Whey Protein enthält im Vergleich zu Milchprotein weniger Laktose. Einige Whey Protein Produkt sind von den Herstellern auch als Laktosefrei gekennzeichnet.

Weitere Produkte bei Laktoseintoleranz finden Sie hier: Eiweiss mit wenig Laktose

Eignet sich die Einnahme von Whey-Protein auch für Vegetarier?
Die Einnahme von Whey-Protein eignet sich sehr gut für Vegetarier, es enthält keine weiteren tierischen Bestandteile außer das Konzentrat bzw. Isolat aus der Kuhmilch!

Enthält Whey-Protein auch Gluten oder andere Zusatzstoffe?
Das ist abhängig vom Herstellungsprozess und der Wahl der eingesetzten Rohstoffe. Hierzu erteilen wir Ihnen gerne weitere Informationen auf Anfrage mit.

Weitere Produkte bei Glutenunverträglichkeit finden Sie hier: Eiweiss ohne Gluten

Kann ich Whey Protein mit Creatin kombinieren?
Viele Sportler kombinieren Whey-Protein mit Creatin nach dem Training zum Post-Workout-Shake. Meist werden dann noch weitere Aminosäure wie BCAAs, Glutamin und Maltodextrin dazu gemischt. 3g Creatin pro Tag sorgen für eine Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit**.

Was ist der Unterschied zwischen Ionen ausgetauschten Whey Protein und ultrafiltriertem Whey Protein?
Hierbei handelt es sich um zwei völlig unterschiedliche Herstellungsprozesse. Bei ultrafiltriertem Whey-Protein wird dem Whey-Protein zuerst die Lactose, dann das Fett und schließlich die Mineralien entzogen. Dadurch entsteht ein sehr hochwertiges Protein mit einem extrem hohen Eiweiß-Anteil und einem niedrigen Laktose und Fettanteil. Durch die schonende Verarbeitung bleiben alle bioaktiven Molkenbestandteile und Peptide erhalten! Das ionen-ausgetauschte Whey-Protein ist nicht ganz so hochwertig, weil hier die biologisch aktiven Wirkstoffe zum größeren Teil „denaturiert“ werden. Der Vorteil dieser Methode liegt in der günstigeren Herstellung, zudem ist der Proteinanteil im Endprodukt höher und der Lactose und Fett Anteil liegt noch niedriger als bei ultrafiltriertem Whey-Protein! 

Über welchen Zeitraum kann ich Whey Protein einnehmen?
Die Nahrungsergänzungsmittel sollten generell nicht durchgehend eingenommen werden. Außerdem gelten Nahrungsergänzungsmittel nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Benutzen Sie Nahrungsergänzungen wie Whey Protein nur im Bedarfsfall.

Hinweis: Wir empfehlen eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie eine gesunde Lebensführung.