Sojaprotein zum Muskelaufbau

Sojaprotein und Muskelaufbau: Wir zeigen Ihnen weshalb Soja-Eiweiß so beliebt ist!

Sojaprotein hat sich inzwischen für Veganer und Menschen mit Milchzuckerunverträglichkeiten auf dem Protein- Lebensmittelmarkt etabliert. Früher galt Sojaprotein als sehr umstritten und wurde gerade von Sportlern häufig missachtet. Inzwischen hat sich das ganze aber um 180 Grad gewandelt und Sojaprotein findet zu Recht immer mehr Anerkennung im Freizeittraining, Bodybuildingtraining und immer häufiger auch bei Nicht-Sportlern!

Deshalb ist Soja-Protein so gut zum Muskelaufbau

  • Geeignet bei Unverträglichkeiten gegenüber Milchprotein, Ei und Lactose
  • Geeignet für Veganer
  • Hohe biologische Wertigkeit von 85
  • Kurzkettiges Protein (ähnlich wie Whey-Protein)
  • Ausgeglichenes Aminosäuren-Spektrum
  • Beliebt in der Kombination mit anderen Proteinquellen
  • Enthält Arginin
  • Glutamin-Gehalt von ca. 20%

Sojaprotein - das Allround Eiweiß für Jung und Alt

Für wen eignet sich Sojaprotein?

Generell eignet sich Soja-Protein für jeden der seine Nahrung mit Sojaprotein ergänzen möchte. Beim Sojaprotein handelt es sich um ein rein pflanzliches Eiweiss, weshalb es auch für absolute Veganer in Frage kommt! Sojamilch ist z.B. ein beliebtes Getränk bei Jung und Alt. Aber auch Sojajoghurt, Tofu Sojasprossen enthalten Soja Protein.

Eignet sich Sojaprotein zum Muskelaufbau für Kraftsportler und Bodybuilder?

Sojaprotein bzw. Protein generell trägt in ausreichender Menge und in Verbindung mit regelmäßig intensivem körperlichen Training zum Aufbau (Muskelaufbau) und Erhalt von Muskelmasse bei.

Sojaprotein bei Milchzuckerunverträglichkeit!

Besonders beliebt sind die Eiweissquellen aus Soja auch für Menschen, die unter einer Laktose- oder Milchprotein-Intoleranz leiden! Soja Protein ist völlig frei von Laktose, wohingegen die meisten Milchproteine von Natur aus sehr viel Laktose enthalten!

In unserer heutigen Zeit leiden sehr viele Menschen unter einer sogenannten Laktose-Intoleranz. Diese Personen bekommen von einer individuell großen Menge Laktose oftmals Bauchbeschwerden, wie z.B. Durchfall. Das Soja-Protein wird aber auch sehr gerne von Vegetariern und Veganern verzehrt, die völlig auf tierische Proteine verzichten möchten!

Die fortschrittlichste Herstellung des Soja-Proteins ist das Soja-Protein-Isolat. Dieses weist einen höheren Proteinanteil auf, als das normale Soja-Protein-Konzentrat. Weiterhin enthält dieses Proteine keine bzw. kaum noch pflanzliche Sekundärstoffe!

Vom Geschmack her ist das Soja-Protein aufgrund des arttypischen Geschmacks meist nicht so gut, wie z.B. ein Milchprotein, welches eher wie ein richtig Milchshake schmeckt. Trotzdem kommen viele Athleten mit dem Geschmack sehr gut zurecht, da die Hersteller inzwischen auch sehr gute Technologien entwickelt haben, um den Geschmack zu verbessern!

Sojaeiweiß besitzt ein ausgesprochen gutes Aminosäurenprofil

Das Soja-Protein weist einen ungefähr 3x höheren Arginin-Gehalt auf, als das häufig nach dem Training verwendete Whey-Protein. Das Aminosäurenspektrum unterscheidet sich von daher etwas von den gängigen Proteinen. Die biologische Wertigkeit eines Soja-Protein-Isolates beläuft sich auf 85, wohingegen das Whey-Protein es auf 104 schafft!

Viele Bodybuilder verwenden das Soja-Protein auch gerne bei Bedarf während einer Diätphase. Eine gängige Methode ist es hier, den Shake mit Soja-Protein um weitere Aminosäuren, wie z.B. Glutamin oder BCAA-Aminosäuren zu ergänzen. Oftmals wird dieser Shake auch genutzt, um damit z.B. die abendliche Mahlzeit zu ergänzen!

Früher wurde das Soja-Protein fast nicht im Bodybuilding verwendet, inzwischen hat sich dieses Blatt aber gewendet. Mittlerweile wird das Soja-Protein ebenso so gern von diversen Zielgruppen verwendet, wie z.B. das klassische Whey-Protein. Sehr häufig mischen die Athleten auch beide Proteine zusammen. Von aller großer Beliebtheit ist das Soja-Protein vermutlich im Kreise der Veganer und auch bei vielen Vegetarier, da diese in den allermeisten Fällen komplett auf tierische Proteinquellen verzichten!

Die meisten Proteine enthalten einige Stoffe, die öfter nicht vertragen werden. Hierzu zählen nicht nur die Laktose, sondern insbesondere auch das Eiprotein und auch das eigentliche Milchprotein. Da das Soja-Protein keines dieser 3 Stoffe enthält, entscheiden sich immer mehr Kunden für dieses Protein!

Soja-Protein weist einen Glutamin-Gehalt von über 20% auf. Diese Anteil an Glutamin kann auch mit anderen bei Kraftsportlern beliebten Proteinquellen mithalten

Zusammenfassung Soja-Protein:

Alles in Allem kann man sagen, dass unser Soja-Protein bzgl. der Verkaufszahlen längst kein Außenseiter mehr ist, wie dies vor einigen Jahren noch der Fall war, als dieses Protein noch von den meisten Bodybuildern explizit gemieden wurde! Egal ob nun intensiver Muskelaufbausportler, Hobby-Athlet oder Nicht-Sportler. Mit Sojaprotein kann jeder seinen täglichen Proteinbedarf sinnvoll ergänzen.

Gerade für Vegetarier, Veganer oder Menschen mit diversen Lebensmittelunverträglichkeiten ist Sojaprotein oftmals das Protein der 1. Wahl.

Hier finden Sie hochwertige Sojaproteine aus unserem Sortiment: Sojaprotein

Hinweis: Wir empfehlen eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie eine gesunde Lebensführung.
Nahrungsergänzungen dienen nicht zum Ersatz von Mahlzeiten, sondern dienen ausschließlich der Ergänzung der Nahrung bei Bedarf.