Hanteltraining zu Hause

Tipps und Tricks für das Hanteltraining zuhause inklusive Trainingplan
Muskelaufbau zu Hause mit Kurzhanteln

Joshua Danielewski Junioren Bodybuilder Team Sportnahrung Engel
Autor: Joshua Danielewski
Junioren Bodybuilding Athlet
aktualisiert am: 27.12.2020

Lockdown survival Guide

Ach wie schön...Lockdown Nummer 2 ist voll im Gange. Die Studios haben wieder zu und wir stehen wieder vor der Frage “Wie kann ich im Lockdown Muskeln halten oder sogar aufbauen?” Geht das denn überhaupt?

Muskeln halten ist in der Regel kein sonderlich großes Problem, solange ihr in keinem Kaloriendefizit seid und das ein oder andere Homeworkout absolviert, wird eure Muskulatur höchstens mal “leerer” erscheinen. Das Problem sollte aber in 2 Wochen Training im Fitnessstudio behoben sein und euch nicht weiter aufhalten.

Ob man im Lockdown Muskeln aufbauen kann hängt natürlich von zahlreichen Faktoren ab. Zum einem natürlich von eurem Equipment welches euch zur Verfügung steht und von eurem aktuellen Trainingsstatus. Ein Anfänger hat definitiv noch die Chance Muskeln aufzubauen mit dem richtigen Training ,wobei ein fortgeschrittener Athlet es hier wohl deutlich schwerer hat und lieber nicht auf Zuwächse hoffen sollte.

doch nun zum wesentlichen dieses Artikels. Ich habe mir Gedanken gemacht wie ihr mit einem Minimum an Equipment das Maximum in eurem Homeworkout rausholen könnt und bin zum Entschluss gekommen, dass mit der richtigen Nutzung Kurzhanteln völlig ausreichen.

Kurzhanteln sind extrem vielseitig einsetzbar haben jedoch ein Problem. Das Gewicht ist oft fest vorgegeben und verstellbare Kurzhanteln sind meist sehr teuer und fallen somit leider oft raus. Aus diesem Grund habe ich einige Tipps zusammengefasst, wie ihr mit ganz normalen Kurzhanteln die nicht mal all zu schwer sein müssen ein gutes Training absolvieren könnt.

Tipps wie Du mit normalen Kurzhanteln Muskeln aufbauen kannst

1. Mehr Wiederholungen

Erhöhe das Volumen von deinem Training. Da dein Gewicht ja beschränkt ist solltest du versuchen das Volumen über die Wiedeholungen zu steigern. Bis zum Muskelversagen zu trainieren ist für Hypertrophie ausschlaggebend. Mit schweren Hanteln wären das im Schnitt wohl circa 10 Wiederholungen wobei ihr dann bei leichterem Gewicht circa 20-25 Wiederholungen. So kannst du also trotz leichterem Gewicht vom Training bis zum Muskelversagen profitieren. Es mag vielleicht nicht 100% so effektiv sein wie das Training mit schwererem Gewicht aber kann euch definitiv weiterhelfen.

2. Mehr Sätze

Der nächste logische Schritt ist es das Volumen über die Sätze zu erhöhen. Was nicht bedeutet, dass ihr einfach ein Satz nach dem anderen abhetzen sollt , sondern fordernde Sätze einfach erhöhen sollt. Der Körper merkt nicht ob er gerade 7 Sätze oder 5 gemacht hat. Im Endeffekt zählt nur die Instensität eines Satzes und genau diese Sätze solltet ihr versuchen zu erhöhen.

3. Langsamere Wiederholungen

Erhöhe die “Time under tension” oder zu Deutsch die Zeit unter Belastung in einem Satz. Das kannst du machen indem du dir einfach mal 5 Sekunden Zeit für die negative einer Übung lässt und 3 Sekunden für die Positive. Auf diese Weise fühlt sich dein “leichtes” Gewicht welches du zuhause hast um bis zu 65% schwerer an als es eigentlich ist und reizt auch somit deinen Muskel mehr . Diese Intensitätstechnik kannst du auch gerne im Fitnessstudio zum Einsatz kommen lassen, sie wird dir definitiv helfen neue Reize zu setzen und Plateus zu durchbrechen.

4. Kürzere Pausen

Halte deine Pausenzeit bewusst kürzer als normalerweise und starte nicht 100% erholt in deinen nächsten Satz. Das erhöht den Stress auf deine Muskulatur nochmal zusätzlich und sorgt dafür , dass dein Muskel sich adaptieren (anpassen) also wachsen muss.

5. Verbesserte Form, kontrolle und Range of motion

Diese Faktoren hängen alle gewissermaßen miteinander zusammen. Die richtige Ausführung einer Übung ist ein unterschätzter Fakor im Bezug auf Muskelaufbau. Die richtige und immer selbe Ausführung sorgt für steigende Kraft und gibt so die Möglichkeit mit mehr Volumen zu trainieren. Die perfekte Range of Motion sorgt dafür , dass die maximale Anzahl an Muskelfasern im belasteten Muskel aktiviert wird und so der Muskel optimal gereizt wird.

Das effektivste Ganzkörpertraining

Nachdem ich euch meine Tipps nun auf den Weg mitgegeben habe fehlt natürlich noch ein Modell an dem man diese Tipps auch anwenden kann. Hierzu habe ich mir Gedanken um einen Ganzkörper Trainingsplan gemacht welcher sich mit einem Paar Kurzhanteln in die Tat umsetzen lässt und euch so hilft im Lockdown Muskulatur aufzubauen/ zu halten.

Das Modell sieht wie folgt aus: Es gibt 2 Ganzkörpertrainings die du absolvieren sollst (Training 1& Training 2) zwichen den beiden Trainingseinheiten ist immer 1 Tag Pause. Das hat den Sinn , dass in den jeweiligen Trainingseinheiten unterschiedliche Muskeln trainiert werden und so noch mehr Fasern angesprochen werden.

So könnte eine Trainingsaufteilung aussehen

Montag: Training 1
Dienstag: Pause
Mittewoch: Training 2
Donnerstag: Pause
Freitag: Training 1
Samstag: Pause
Sonntag: Training 2

Am Ende der Woche hast du also jedes Training 2 mal absolviert und kommst in der Summe dann auf ganze 4 Ganzkörpertrainingseinheiten die Woche.

Beispiel Trainingsplan Hanteltraining zu Hause

Das ist in meinen Augen das Maximum an Volumen was ihr mit Kurzhanteln rausholen könnt, darum auch Ganzkörpertrainings. Ich finde nicht , dass es sinnhaft ist hier einen richtigen Split zu benutzen, denn eurem Muskel bringt es bei weitem nicht so viel Isoliert 2 Brustübungen zu machen und dann fertig mit dem Training zu sein. Da wäre man quasi fertig bevor sich der Körper überhaupt auf ein Krafttraining eingestellt hat und kann den Muskel kaum reizen. Des weiteren wirken sich Ganzkörpertrainings positiv auf euren Kalorienverbrauch aus welcher im Lockdown Definitiv mal zum Nachteil der Sommerfigur werden kann. Achte also auch im Lockdown auf deine Kalorienzufuhr und sorge dafür, dass du am besten bei einem sehr leichten Überschuss rauskommst circa 150kcal plus. Das sorgt dafür, dass du den Katabolismus etwas entgegenwirken kannst solange du dich zusätzlich sportlich betätigst.

Joshis Homeworkout Tipp

Führe eine Homeworkout am besten nicht in einem Zimmer durch, welches du mit Entspannung und Ruhe verbindest (Schlafzimmer/Wohnzimmer). Dort wird es dir eher noch schwerer fallen dich auf dein Training zu konzentrieren. Suche dir am besten einen Raum der neutral ist (Keller/Garage/Waschküche) da wirst du auf jeden Fall schneller in den Trainingsmodus umschalten können. Oder hast du schonmal ein Fitnessstudio gesehen in dem Mitten im Raum eine kleine Wellness Oase ist?

Muskelaufbau Trainingsplan zu HauseKurzhantel Trainingsplan für zu Hause

Fazit Muskelaufbau zu Hause

Man sieht also, dass man auch mit einem Minimum an Equipment durchaus trainieren kann wenn man nur will. Die Ausrede “Ich habe kein Equipment” zählt also in diesem Lockdown nicht mehr. Natürlich ist es nicht dasselbe und sich nochmal zu motivieren das ganze zuhause zu machen ist nicht leicht aber es wird schlimmer nach dem Lockdown wieder komplett von vorne zu beginnen.
Aus diesem Grund bleibt fleißig und vorallem motiviert und gesund.