insgesamt 1 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 


01. Warum viele Sportler Haarentferner benutzen
02. Für wen eignen sich Haarentferner?
03. Welche Vorteile haben Haarentferner?
04. Wie werden Haarentferner angewendet?
05. Fazit

 

Warum viele Sportler Haarentferner benutzen

Wer sich die Körperbehaarung entfernt, tut dies meist aus ästhetischen Gründen. Nach einer Rasur fühlt sich die Haut wunderbar weich und geschmeidig an. Fakt ist: Die meisten Sportler rasieren sich nicht nur aus hygienischen Gründen – sie rasieren sich, um besser auszusehen. Dies betrifft vor allem Bodybuilder, die sich im Wettkampf einem breiten Publikum präsentieren und einen bleibenden Eindruck hinterlassen wollen. Im Gegensatz zu einem behaarten Körper sieht eine glatt rasierte Haut viel ästhetischer aus.

Zudem bietet die Haarentfernung mit unserer Pro Tan Creme eine sanfte Alternative zum Rasierer, ganz ohne Hautirritationen und damit verbundenen Wassereinlagerungen. Dies ist besonders für Bühnenauftritte (z.b. Bodybuilding Wettkämpfe) und Fotoshootings wichtig.

Es gibt jedoch weitere Gründe, weshalb Sportler regelmäßig zum Rasierer greifen. Gerade im Sport kann eine glatte Haut viele Vorteile haben. Im Boxsport zum Beispiel rasieren sich viele Athleten den Oberkörper, um dem Gegner eine möglichst glatte Oberfläche zu bieten. Eine glatte Haut lässt den Boxhandschuh nämlich eher abrutschen als eine behaarte.

Auch kann sich eine glatt rasierte Haut auf die Schnelligkeit auswirken. In anderen Sportarten, insbesondere im Schwimm- und Radsport, geht man davon aus, dass Haare den Widerstand erhöhen und somit die Geschwindigkeit drosseln können, weshalb viele Sportler sich den gesamten Körper enthaaren.

Eine Rasur hat leider einen großen Nachteil: Die entfernten Haare wachsen nämlich viel zu schnell nach, sodass Sportler sich täglich rasieren müssen, um eine seidenweiche Haut zu behalten. Die Lösung sind spezielle Haarentferner in Form von Cremes oder Gels, die den Rasierer ersetzen können.

Sie werden einfach auf die zu enthaarenden Bereiche aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit gründlich entfernt. Die Haut fühlt sich nach einer Haarentfernung ebenso glatt und weich an wie nach einer gründlichen Rasur. Gerade im Sport können Haarentferner eine gute Wahl sein, um sich nicht mehr täglich rasieren zu müssen.

 

Für wen eignen sich Haarentferner?

Haarentferner eignen sich grundsätzlich für jeden, der sich eine seidig glatte Haut und ein ästhetisches Aussehen wünscht. Ob Sportler oder Nicht-Sportler: Haarentferner sind wesentlich einfacher in der Handhabung als ein Rasierer. Gerade wenn du viel unterwegs bist, kann eine Enthaarungscreme äußerst praktisch sein.

 

Welche Vorteile haben Haarentferner?

Gegenüber einem klassischen Rasierer haben Haarentferner viele Vorteile. Neben der leichten Anwendung hält das Ergebnis deutlich länger an – das ist vermutlich der größte Vorteil, weshalb viele Sportler und Models eher zu einem Haarentferner greifen als zu einem Rasierer, der die Haut an besonders empfindlichen Stellen reizen kann.

 

Wie werden Haarentferner angewendet?

Einer der besten Haarentferner ist Pro Tan Hair Away, der die Haare gründlich entfernt, wobei das Ergebnis bis zu drei Wochen anhält. Die Creme wird einfach auf die betroffenen Stellen aufgetragen und zwei bis vier Minuten auf der Haut belassen. Anschließend kannst das Gel und die gelösten Haare mit einem weichen Baumwolltuch abtragen. Für ein optimales Ergebnis kannst du das Gel etwas länger auf der Haut belassen, jedoch solltest du die maximale Einwirkzeit von zehn Minuten nicht überschreiten.

 

Fazit

Rasierer sind längst nicht so einfach in der Handhabung wie Haarentferner. Sie hinterlassen durchaus Spuren auf der Haut, weshalb viele Sportler eher zu einem Haarentferner greifen, der die Haare auch längerfristig restlos entfernt.