Low Carb Drinks

insgesamt 45 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 


01. Low Carb: Warum viele Sportler auf Kohlenhydrate 
02. Welche Getränke sind bei Low Carb eigentlich erlaubt?
03. Was heißt eigentlich Low Carb?
04. Welchen Ansatz verfolgt Low Carb?
05. Was sind Kohlenhydrate und wie wirken sie?
06. Wie funktioniert Low Carb genau?
07. Worauf muss ich bei einer Low-Carb-Ernähung verzichten?
08. Was darf ich bei einer Low-Carb-Diät essen?
09. Warum Low Carb Drinks eine wertvolle Ergänzung sind
10. Was zeichnet unsere Low Carb Drinks aus?
11. Welche Aufgaben übernehmen die Inhaltsstoffe unserer Low Carb Drinks?
12. Welche zuckerfreien Low Carb Drinks gibt es noch?
13. Welche Vorteile haben zuckerfreie Low Carb Drinks mit Eiweiß?
14. Wie schmecken Low Carb Drinks von Sportnahrung Engel?
15. Low Carb Drinks: Dosierung und Einnahmeempfehlung
16. Fazit

Low Carb: Warum viele Sportler auf Kohlenhydrate verzichten

Ernährungsformen gibt es viele. Neben zahlreichen neumodischen Diäten zählt die Low-Carb-Diät zu den bekanntesten Ernährungsformen, die eine rasche Gewichtsabnahme versprechen. Dabei ist der Begriff Low Carb wörtlich zu nehmen. Die Kohlenhydratzufuhr wird nämlich nicht unterbunden, sondern bewusst reduziert, damit der Körper seine Energie aus den eigenen Fettreserven nutzen kann.

Low Carb Drinks

Neben Gemüse und Obst kommen bei der Low Carb-Diät

  • Milchprodukte,
  • Fleisch,
  • Fisch,
  • gesunde Pflanzenöle (Oliven-, Hanf- und Leinöl),
  • Nüsse und Samen

auf den Tisch. Dazu raten Experten, täglich mindestens zwei Liter zu trinken.

Welche Getränke sind bei Low Carb eigentlich erlaubt?

Die meisten Sportler denken spontan an Wasser. Wasser ist tatsächlich ein hervorragender Durstlöscher, der zusätzlich viele Mineralien liefert. Außerdem kannst du ungesüßte Kräuter- und Früchtetees trinken, um Schlacke aus den Körper zu spülen und den Stoffwechsel anzuregen.

Da Wasser und Tees auf Dauer etwas langweilig sind, kannst du sie mit

  • Zitronenscheiben,
  • Ingwer,
  • frischer Minze,
  • Basilikum

etwas aufpeppen. Auch sorgst du mit unseren Low Carb Drinks für etwas Abwechslung. Low Carb Drinks von Sportnahrung Engel sind für eine zuckerarme Ernährung ideal, weil sie weniger als 1 Gramm Kohlenhydrate und kein Fett enthalten. Sie schmecken nicht nur unglaublich erfrischend und lecker – sie liefern auch wertvolle Nährstoffe, die du für dein Training und die Regeneration deiner Muskeln benötigst.

Was heißt eigentlich Low Carb?

Low Carb ist keine klassische Diät, sondern eine Ernährungsform, die nahezu zuckerfrei ist. Während die Menschen früher eher auf Fett verzichteten, um sich gesund zu ernähren, geht der Trend heute in die andere Richtung.

Dabei ist Low Carb längst kein Ernährungstrend mehr, sondern ein Lebensstil, der die Pfunde purzeln lässt. Dass du mit Low Carb auch wirklich abnehmen kannst, kommt Sportlern, insbesondere Bodybuildern, zugute, die sich einen definierten Körper wünschen.

Welchen Ansatz verfolgt Low Carb?

Eine Low-Carb-Diät ist eine Ernährung, die mit einem Minimum an Kohlenhydraten auskommt. Je nachdem, welchen Ansatz du verfolgst, kannst du täglich zwischen 150 und 50 Gramm Kohlenhydrate zu dir nehmen. Wie viel Kohlenhydrate du in deinen Ernährungsplan einbaust, hängt von deinen sportlichen Zielen ab. Grundsätzlich gilt: Kraftsportler und Bodybuilder brauchen deutlich weniger Kohlenhydrate als Ausdauer- und Fitnesssportler. Vor allem in der Diätphase, wenn du deine Muskeln definieren möchtest.

Was sind Kohlenhydrate und wie wirken sie?

Bislang zählten Kohlenhydrate zu den bedeutendsten Energielieferanten für den Körper. Neben Ein- und Zweifachzuckern stecken Kohlenhydrate in Form von Mehrfachzuckern in Getreide, Kartoffeln und Mais. Während Ein- und Zweifachzucker den Insulinspiegel schnell ansteigen lassen, sorgen Mehrfachzucker für einen moderaten Anstieg. Für die Verstoffwechslung von Kohlenhydraten wird Insulin benötigt, weshalb die Bauchspeicheldrüse auch immer wieder Insulin ausschüttet, wenn du Kohlenhydrate isst.

Problematisch wird es dann, wenn dein Blutzuckerspiegel wieder abfällt und du einen neuen Energieschub benötigst, der sich in Form von Heißhungerattacken bemerkbar macht. Kohlenhydrate sind in erster Linie für die Bildung von Glukose zuständig, die dein Körper als Brennstoff benötigt. Je weniger Glukose zur Verfügung steht, desto müder und kraftloser fühlst du dich.

Wie funktioniert Low Carb genau?

Wenn du die Zufuhr von Kohlenhydraten reduzierst, muss dein Körper zwangsläufig den Stoffwechsel umstellen, indem er die vorhandenen Fettreserven als Energielieferanten nutzt. Dies geschieht durch die sogenannten Ketone (Stoffwechselprodukte), die beim Abbau von Fett entstehen. Dass dein Körper die Ketone als Energieträger nutzt, führt langfristig zu einer Gewichtsreduktion.

Worauf muss ich bei einer Low-Carb-Ernährung verzichten?

Damit dein Körper seine Fettreserven als Energiegrundlage nutzen kann, solltest du auf zuckerhaltige und stark stärkehaltige Lebensmittel verzichten. Hierzu gehören:

  • Bohnen, Mais, Kartoffeln, Pastinaken, Kochbananen
  • Obst mit einem hohen Zuckergehalt (Bananen, Datteln, Feigen, Weintrauben
  • Auszugsmehle (Nudeln, Brot, Kuchen)
  • Einfachzucker in Form von Schokolade, Honig und Süßigkeiten

Was darf ich bei einer Low-Carb-Diät essen?

Frisches Gemüse und Salate bilden die Grundlage einer Low-Carb-Diät. Hinzu kommen:

  • Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte
  • Nüsse und Samen
  • Obst mit einem niedrigen Kohlenhydratanteil

Um das Verlangen nach kohlenhydratreichen Mahlzeiten zu reduzieren, werden die Kohlenhydrate durch Eiweiße und Fette ersetzt. Auf diese Weise kannst du nicht nur abnehmen – du kannst auch deinen Heißhunger stillen. Eine kohlenhydratarme Ernährung sollte sich aus 50 bis 70 Prozent Fett, 25 bis 35 Prozent Eiweiß und 5 bis 10 Gramm Kohlenhydrate zusammensetzen.

In der Definitionsphase sollte der Eiweißanteil deutlich höher sein, wobei du den Fettanteil stark reduzierst. Wenn du besonders häufig trainierst, kannst du auch gerne auf eine moderate Low-Carb-Diät zurückgreifen, die

  • 60 Prozent Eiweiß,
  • 30 Prozent Kohlenhydrate,
  • 10 Prozent Fett

enthält.

Warum Low Carb Drinks eine wertvolle Ergänzung sind

Wer den Kohlenhydratanteil in der Ernährung zurückschrauben möchte, tut sich mit der Ernährungsumstellung meist schwer. Zu groß sind die Verlockungen, die in den Supermarktregalen liegen. Neben Lebensmitteln mit Ein- und Zweifachzuckern sorgen viele zuckerhaltige Getränke, insbesondere Cola, Eistee und Apfelsaftschorlen, für eine Stagnation, wenn du ein paar Pfunde verlieren möchtest.

Wenn du dich kohlenhydratarm ernährst, musst du auch deine Trinkgewohnheiten ändern. Wasser und Tees stillen nicht nur den Durst – sie enthalten auch keinen Zucker, der dir beim Aufbau von fettarmen Muskeln buchstäblich im Weg steht.

Greif lieber auf unsere kalorienarmen Low Carb Drinks von Sportnahrung Engel zurück, die keine Kohlenhydrate und Fette enthalten.

Was zeichnet unsere Low Carb Drinks aus?

In unseren Low Carb Drinks ist auch wirklich „low carb“ drin. Low Carb Drinks von Sportnahrung Engel sind nicht nur ein kostbarer Durstlöscher für zwischendurch, um deinen Körper mit Flüssigkeit zu versorgen – sie sind auch ein wertvoller Nährstofflieferant.

Vollgepackt mit Mikronährstoffen können sie eine ideale Ergänzung sein, wenn du deinen Flüssigkeitsbedarf nicht nur mit Wasser, Kräuter- und Früchtetees decken möchtest.

Neben dem Wirkstoff L-Carnitin, der den Fettabbau unterstützen kann, enthalten die meisten Low Carb Drinks von Sportnahrung Engel

  • Magnesium,
  • Vitamin B1,
  • Vitamin B6,
  • Vitamin B12,
  • Niacin,
  • Magnesium,

um deine Muskeln mit den wichtigsten Nährstoffen zu versorgen. Ebenso reichhaltig sind unsere trinkfertigen Eiweiß-Booster von Sportnahrung Engel, die keine Kohlenhydrate und kein Fett, dafür aber reichlich Eiweiß enthalten.

Welche Aufgaben übernehmen die Inhaltsstoffe unserer Low Carb Drinks?

Unsere Low Carb Drinks sollen dich nicht nur mit Flüssigkeit, sondern auch mit essenziellen Nährstoffen versorgen. Aus diesem Grund greifen viele Sportler auf unsere Low Carb Drinks zurück, wenn das Training entweder besonders anstrengend oder besonders ausdauernd ist.

Low Carb Drinks von Sportnahrung Engel sind übrigens nicht nur für Sportler, sondern auch für Menschen, die auf eine gesunde Ernährung mit wenig Kohlenhydraten achten, ideal.

Low Carb Drinks mit Magnesium

Magnesium ist gerade für Sportler ein unverzichtbarer Mikronährstoff. Jeder Mensch benötigt Magnesium, ganz gleich, ob man Sport treibt oder nicht. Tatsache ist: Viele Menschen nehmen viel zu wenig Magnesium zu sich, weshalb sie häufig unter Muskelkrämpfen oder Muskelkater leiden. Magnesium ist ein Nährstoff, der entzündungshemmend und entspannend wirkt und am Muskelaufbau beteiligt ist.

Sportler benötigen wesentlich mehr Magnesium als andere Menschen. Der Mikronährstoff steckt zwar in vielen Lebensmitteln, jedoch sind viele Menschen unterversorgt. Magnesium ist vor allem in

  • Leber, Fisch, Geflügel
  • Spinat
  • Milchprodukten
  • Nüssen (Cashewkernen und Erdnüssen)

enthalten, weshalb diese Nahrungsmittel ganz besonders häufig auf dem Speiseplan stehen sollten. Zusätzlich können unsere Low Carb Drinks zur Deckung des Magnesiumbedarfs beitragen. Sie bieten viel Magnesium, um die körperliche und geistige Leistung zu optimieren.

Sobald der Körper optimal mit Magnesium versorgt ist, können das Herz und die Muskeln mehr Energie produzieren, die du für dein Work-out und die anschließende Regeneration brauchst. Da der Mikronährstoff eine entspannende Wirkung besitzt, kannst du nachts auch besser ein- und durchschlafen.

Low Carb Drinks mit Vitamin B1

Vitamin B1, auch Thyamin genannt, gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen, die für deine Nerven unentbehrlich sind. Vitamin B1 ist vor allem in Getreideprodukten und Hülsenfrüchten enthalten, die bei einer Low-Carb-Diät leider nicht so häufig auf dem Speiseplan stehen. Neben

  • Schweinefleisch,
  • Scholle und Thunfisch,
  • Spargel und Spinat,
  • Walnüssen

ist das wasserlösliche Vitamin in unseren Low Carb Drinks enthalten.

Low Carb Drinks mit Vitamin B6

Vitamin B6 ist vielfach auch unter der Bezeichnung Pyridoxin bekannt. Es ist eines der wichtigsten Vitamine für den Aminosäurenstoffwechsel. Ohne Vitamin B6 können die aufgenommenen Aminosäuren nur schwer oder gar nicht verwertet werden, sodass der Muskelaufbau stagniert. Schlimmstenfalls können die Muskeln sich zurückbilden, weshalb du auf eine ausreichende Zufuhr achten solltest.

Vitamin B6 ist vor allem in

  • Milchprodukten,
  • Leber und Geflügel,
  • Fisch,
  • Kohl und Feldsalat,
  • Nüssen,
  • Avocados

enthalten. Damit das wasserlösliche Vitamin seine Wirkung voll entfalten kann, solltest du zusätzlich auf eine ausreichende Zufuhr von Eiweiß denken. Eiweiß ist der wichtigste Makronährstoff für deine Muskeln, wobei der Muskelaufbau durch den Verzehr von Vitamin B6 verbessert wird.

Low Carb Drinks mit Vitamin B12

Vitamin B12 (Cobalamin) ist eines der wichtigsten Vitamine für deine Gesundheit. Das wasserlösliche Vitamin dient als

  • Zellschutz,
  • Blutbildner,
  • Hersteller von Neurotransmittern,

daneben ist es am

  • Eiweißstoffwechsel
  • Fettstoffwechsel
  • Energiestoffwechsel

beteiligt. Vitamin B12 befindet sich vor allem in tierischen Produkten, die du bei einer Low-Carb-Ernährung bevorzugt verzehren darfst. Solltest du Vegetarier oder gar Veganer sein, könnte die Versorgung mit Vitamin B12 problematisch sein. Da viele Low Carb Drinks von Sportnahrung Engel Vitamin B12 enthalten, sind sie in jedem Fall eine wertvolle Ergänzung.

Low Carb Drinks mit Niacin

Niacin, auch als Vitamin B3 bekannt, ist ein weiteres Vitamin aus dem Vitamin-B-Komplex. Es ist gerade für Sportler äußerst wichtig, weil es den

  • Eiweißstoffwechsel,
  • Fettstoffwechsel,
  • Kohlenhydratstoffwechsel

unterstützt. Für deine Muskeln, Nerven, Haut und deine DNA ist Niacin unverzichtbar. Niacin ist zwar in vielen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten, jedoch werden die tierischen Nahrungsquellen weitaus besser verwertet. Neben

  • Geflügel, Wild, Leber,
  • Fisch,
  • Milchprodukten,
  • Eiern

ist das Vitamin in

  • Champignons
  • Cashewkernen
  • Erdnüssen

enthalten, die Veganer besonders häufig verzehren sollten.

Welche zuckerfreien Low Carb Drinks gibt es noch?

Wer sich kohlenhydratarm ernährt, muss den Eiweiß- und Fettanteil erhöhen, um dem Körper zwei der wichtigsten Makronährstoffe zu bieten. Fett dient bei einer Low-Carb-Ernährung als wichtiger Energielieferant, während Eiweiß für den Aufbau und den Erhalt von Muskeln unentbehrlich ist.

Deshalb kannst du bei uns nicht nur zuckerfreie Low Carb Drinks mit Magnesium, Niacin, Vitamin B1, B6 und B12 kaufen – Sportnahrung Engel hat auch Low Carb Drinks im Angebot, die viel Eiweiß enthalten.

Welche Vorteile haben zuckerfreie Low Carb Drinks mit Eiweiß?

Unsere trinkfertigen Eiweißshakes enthalten keinen Zucker, daneben sind sie reich an Eiweiß. Eiweiß ist der Baustoff für deine Muskeln. Sobald du zu wenig Eiweiß zuführst, wandelt dein Körper das Muskeleiweiß in Kohlenhydrate um, sodass deine Muskelmasse kontinuierlich abnimmt.

Deshalb liefern unsere zuckerfreien Low Carb Drinks hochwertiges Eiweiß, das sowohl in der Aufbauphase als auch in der Diätphase essenziell ist. Vor allem dann, wenn du auf eine kohlenhydratarme, kalorienreduzierte Ernährung achtest.

Jeder zuckerfreie Low Carb Drink liefert 24 Gramm hochwertiges Milchprotein, das binnen kürzester Zeit verstoffwechselt wird. Da unsere eiweißreichen Low Carb Drinks besonders kalorienarm sind, greifen wir bei der Herstellung nicht auf Zucker, sondern auf Zuckerersatzstoffe zurück, die keine Kalorien enthalten.

Wie schmecken Low Carb Drinks von Sportnahrung Engel?

Wie jedes Produkt von Sportnahrung Engel gibt es unsere Low Carb Drinks in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ganz klassisch sind Low Carb Drinks mit Schokolade und Vanille, die sich durch eine angenehme Süße auszeichnen. Wenn du es lieber etwas fruchtiger magst, solltest du auf Low Carb Drinks zurückgreifen, die nach Banane, Pfirsich, Orange, Erdbeere oder Zitrone schmecken.

Low Carb Drinks: Dosierung und Einnahmeempfehlung

Low Carb Drinks sind die perfekten Durstlöscher für zwischendurch – vor allem dann, wenn du viel unterwegs bist. Du kannst sie auf Arbeit, in der Schule, vor oder nach dem Training trinken, um deinen Körper mit Flüssigkeit oder Eiweiß zu versorgen. Zwei bis drei Low Carb Drinks sind diesbezüglich ideal, wobei du tagsüber auch reichlich Wasser oder Tee trinken solltest.

Fazit

Low Carb ist kein Trend, sondern eine Ernährungsform, die sich durch einen niedrigen Kohlenhydratanteil auszeichnet. Dadurch ist der Körper gezwungen, die eigenen Fettreserven als Energiequelle anzuzapfen, sodass du langfristig abnehmen kannst.