insgesamt 4 Produkte

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge
 

Protein Chips: Naschen ohne Reue

Wer Sport treibt und sich dazu noch gesund ernährt, verspürt ab und an Appetit auf Knabbereien. Leider zeichnen sich die meisten Snacks nicht nur durch einen hohen Kohlenhydratanteil aus – sie haben auch viel zu viel Fett. Protein Chips können hier eine fettarme Alternative sein, die sehr wenig Zucker und Fett und ganz viel Eiweiß enthält.

Was sind Protein Chips?

Protein Chips sind das Gegenteil von herkömmlichen Chips und eine tolle Alternative für Sportler, die sich kalorienbewusst ernähren wollen. Protein Chips haben – verglichen mit ihren kalorienreichen Konkurrenten – einen großen Vorteil: Sie enthalten nämlich sehr viel Eiweiß bei einem gleichzeitig niedrigen Kohlenhydrat- und Fettanteil. Dies dürfte vor allem Sportler freuen, die auf eine gesunde und fettarme Ernährung achten.

Doch auch wenn man sich täglich gesund ernährt und auf ungesunde Lebensmittel, die viele gesättigte Fettsäuren, Zucker, Farb- und Aromastoffe enthalten, bekommt man manchmal Lust auf etwas Herzhaftes. Auf Kartoffelchips zum Beispiel, die gewöhnlich mehr als 30 Gramm Fett und über 500 Kilokalorien pro 100 Gramm enthalten.

Wenn man bedenkt, dass Bodybuilder bei einem 30-minütigen Work-out etwa 230 Kilokalorien verbrauchen, kann eine Tüte Kartoffelchips den Erfolg des Trainings schnell zunichtemachen.

Nicht aber Protein Chips von Sportnahrung Engel. Sie können diesbezüglich in doppelter Hinsicht punkten, weil sie einerseits genauso würzig schmecken wie traditionelle Kartoffelchips - andererseits aber (fast) ohne Fett auskommen.

Bei einem Eiweißanteil von mehr als 40 Prozent liefern sie weniger als 4 Prozent Zucker, weshalb sie eine kohlenhydratarme Ernährung bereichern können. Geschmacklich müssen Sportler ebenfalls keine Abstriche machen, auch wenn Protein Chips von Sportnahrung Engel deutlich mehr Eiweiß als andere Chips enthalten.

Für wen sind Protein Chips geeignet?

Protein Chips eignen sich nicht nur für Sportler, sondern auch für Menschen, die viel Wert auf eine proteinreiche, kohlenhydrat- und fettarme Ernährung legen. Protein Chips schmecken nicht nur gut – sie liefern auch eine große Portion Eiweiß, weshalb sie nicht nur eine leckere Knabberei, sondern auch ein herzhafter Snack für zwischendurch sind.

Protein Chips Inhaltsstoffe: Welches Protein ist enthalten?

Während herkömmliche Kartoffelchips ohne Protein Pulver hergestellt werden, enthalten Protein Chips eine pflanzliche Proteinquelle, die für den hohen Eiweißanteil verantwortlich ist.

Für die Zubereitung von Protein Chips kommen gleich mehrere Protein Quellen infrage, die sich aufgrund ihrer hohen Bioverfügbarkeit für den Muskelaufbau eignen. Hierzu gehören sowohl pflanzliche als auch tierische Protein Quellen, wie

  • Sojaprotein (speziell Sojaprotein Isolat),
  • Whey Protein (speziell Whey Protein Isolat),

die der Körper rasch in Muskeleiweiß umwandeln kann. Hinzu kommen Bohnen – eine weitere Eiweißquelle, die den Protein Chips mehr Festigkeit und Biss verleiht. Wer den Geschmack von herkömmlichen Kartoffelchips liebt, wird hier nicht enttäuscht. Das herzhafte Paprika-Aroma verleiht den Protein Chips ein besonders würziges Aroma.

Und das Beste ist: In einer Tüte Protein Chips stecken weniger als drei Gramm Fett und Zucker, weshalb die Chips sich von ihren Konkurrenten deutlich abheben und ein Muss für jeden Sportler und gesundheitsbewussten Menschen sind, die sich ab und zu etwas Herzhaftes gönnen wollen.

Fazit

Im Gegensatz zu herkömmlichen Kartoffelchips sind Protein Chips deutlich nahrhafter. Sie enthalten nur einen Bruchteil an Fett, haben einen äußerst niedrigen Zucker- und Kaloriengehalt und schmecken aufgrund ihres würzigen Geschmacks genauso herzhaft. Der hohe Proteinanteil kommt durch die Verwendung von Sojaprotein oder Whey Protein zustande, die beim Muskelaufbau eine große Rolle spielen.