Zink im Bodybuilding

Zink - Anwendung & Wirkung im Bodybuilding

Was ist Zink und was kann es?

Zink ist ein natürlich im Körper vorkommendes Spurenelement, welches aber regelmäßig über die Ernährung aufgenommen werden muss, damit es zu keinem Mangelzustand kommt. Der Körper kann das Zink nicht selbst herstellen, es gehört zu den sogenannten essentiellen Mikronährstoffen und ist an einer Vielzahl von Körperfunktionen im Organismus beteiligt. Zink wurde ein erstes mal 1740 durch den Arzt Johann Friedrich Henckel ausführlich beschrieben. Es ist neben Eisen das am häufigsten im Körper vorkommende Spurenelement. Es findet sich vor allem in den roten Blutkörperchen, Augen, Haut, Nieren Leber und der Prostata. 

In der Nahrung kommt Zink vor allem in tierischen Lebensmittel vor, so enthält Geflügel und Rotfleisch sowie Fisch eine hohe Menge an Zink, sowie noch einige Hülsengemüse wie Bohnen und Erbsen. 

Wie viel Zink braucht der Körper?
Der tägliche Zinkbedarf liegt im Durchschnitt bei 7-12mg täglich wobei dieser Wert von Person zu Person stark abweichen kann, je nach körperlicher Verfassung und Alltagsbelastung. Beim Extremsport wie dem Bodybuilding kann der Verschleiß an Zink im Körper auch höher ausfallen. Durch das starke Training mehrmals in der Woche verbraucht der Körper meist größere Mengen des körpereigenen gespeicherten Zinks. 

Kauftipp: Bei Bedarf finden Sie hier unser beliebtes Zink-Präparat: Body Attack Zink

Wodurch entsteht ein Zinkmangel?
Zinkmangel erfolgt meist durch einen schlechten Ernährungsplan, zudem scheiden wir bei starkem Training viel Zink über die Haut aus. In einem Liter Schweiß gehen so rund 20% des täglichen Zinkbedarfes verloren. Auch durch den Urin geht das wertvolle Spurenelement verloren. Bei intensiven sportlichen Belastungen wie z.B. beim Training eines Hochleistungssportlers verbraucht der Körper viel Zink! Weiterhin kann es in Phasen einer Krankheit zu einem erhöhten Zinkverschleiß im Körper kommen! 

Wie kann ich Zinkmangel vorbeugen?
In der heutigen modernen Ernährung dürfte es für keinen von uns ein Problem sein, seinem Körper ausreichen Zink über die Nahrung zuzuführen. Sportler können einen erhöhten Bedarf an Zink haben. Hier hilft am besten eine ausgewogene und zielgerichtete Ernährung, vor allem tierische Nahrungsmittel in denen Zink in größeren Mengen vorkommt wie z.B. in Fisch und Geflügel. Insgesamt sollte der Sportler großen Wert auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung Wert legen, die bei Bedarf mit Nahrungsergänzungen wie z.B. Zink Kapseln ergänzt werden kann.

Schon gewusst?

"Zink trägt zu einem normalen Testosteronspiegel im Blut bei*! Dies ist wissenschaftlich erwiesen und für den Sportler von besonderer Bedeutung! Wenn Sie sehr hart trainieren und sehr viel Stress haben, dann kann der Testosteronspiegel im Blut leicht absinken. Ein erniedrigter Testosteronspiegel führt oftmals zu schlechten Ergebnissen im Training und damit auch in Puncto Muskelaufbau! Ein normaler Testosteronspiegel im Blut ist für jeden Sportler neben dem richtigen Training und der ausgewogenen proteinreichen Ernährung das A und O!!!"

Welche Funktionen erfüllt Zink im Organismus?

Wie oben bereits beschrieben, trägt Zink zu einem normalen Testosteronspiegel im Blut bei*!

Weiterhin erfüllt Zink folgende Aufgaben:

  • Zink trägt zur Erhaltung der normalen Sehkraft bei*
  • Zink hilft, dass die Zellen vor oxidativem Stress geschützt werden*
  • Zink hat eine Funktion bei der Zellteilung*
  • Zink trägt zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei*
  • Zink trägt zu einem normalen Kohlenhydratstoffwechsel bei*
  • Zink trägt zu einem normalen Eiweißsynthese bei*
  • Zink trägt zu einer normalen Fruchtbarkeit und einer normalen Reproduktion bei*
  • Zink trägt zu einer Erhaltung normaler Knochen, Haut, Nägel und Haare bei*

Wie Sie sehen, erfüllt Zink eine sehr große Anzahl an wichtigen Aufgaben im Organismus, die inzwischen sogar wissenschaftlich erwiesen sind!

Alle mit * gekennzeichneten Aussagen sind wissenschaftlich erwiesen und in dieser Formulierung von der Health-Claims-Verordnung zugelassen! Lange Zeit wurde Zink nur milde belächelt, heute ist es der Mineralstoff, der die meisten Eintragungen in der HCV-Verordnung geschafft hat!

Das Zink lässt sich perfekt mit einem natürlichen Testosteron-Booster-Training kombinieren. Das Zink trägt zu einer Erhaltung des normalen Testosteronspiegels im Blut bei*, das Testosteron-Booster-Training kann es über das Training sogar schaffen, den Testosteronspiegel im Blut noch weiter zu erhöhen! 

Um eine Erhöhung des Testosteronspiegels auf natürliche Weise über das Training z.B. durch ein Testosteron-Booster Training zu erreichen, ist es sehr wichtig, dass Sie schwer trainieren! Theoretisch kann dieses Training auf zwei Weisen ausgeführt werden:

  1. Sehr wenig Volumen, hohe Intensität, wenige Sätze, wenige Übungen, Muskelversagen, also ein hochintensives Training, welches den Testosteronspiegel über die Intensität erhöht!
  2. Ein sehr hochvolumiges Training, mittelmäßige Gewichte, kurze Pausen (30 Sek.) und viele Sätze! Hier wird die Erhöhung des Testosteronspiegels über die Auslastung und das hohe Volumen erreicht!

Bei einem Testosteron-Booster-Training ist weiterhin auch die richtige Ernährung wichtig! Nach dem Training verzehren die meisten Bodybuilder einen sogenannten Post-Workout-Shake! Nachdem die Sportler zuhause angekommen sind, geht es schnellstmöglich an den Herd, um dem Körper über die Nahrung genügend Baustoffe für den Muskelaufbau zuzuführen! Die Mahlzeit nach dem Training sollte sehr viele Kalorien enthalten, wenn Sie in Richtung Aufbau trainieren. Weiterhin sollte die Mahlzeit auch reich an hochwertigen Proteinen und hochwertigen, komplexen Kohlenhydraten sein!

Schon gewusst?

"Der Post-Workout-Shake enthält in erster Linie Proteine! Die Proteine tragen zu einer Erhaltung und zu einer Zunahme der Muskelmasse bei**! Meist verwenden die Sportler nach dem harten Training ein Whey-Protein, welches kurzkettige Aminosäuren enthält. Als weitere Zugabe gibt es dann meist noch Kohlenhydrate, wie z.B. Vitargo, freie Aminosäuren, wie z.B. BCAA-Aminosäuren und Glutamin und oftmals auch noch Creatin! Laut einer offiziell anerkannten Studie erhöht Creatin die körperliche Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger intensiver körperlicher Belastung***!"

Alle in diesem Artikel angegebenen Daten dienen ausschließlich der Information, es kann keinen Garantie auf die Richtigkeit der enthaltenen Informationen gegeben werden. Alle Dosierungen sind ausschließlich auf ein hartes körperliches Training orientiert. Anwendung geschieht auf eigene Gefahr.

Sie interessieren sich auch über die Wirkung und Einnahme von Whey Protein. Einfach hier klicken: Einnahme und Wirkung von Whey Protein

Hinweis: Wir empfehlen eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie eine gesunde Lebensführung. 
Nahrungsergänzungen dienen nicht zum Ersatz von Mahlzeiten, sondern dienen ausschließlich der Ergänzung der Nahrung bei Bedarf.

*lt. HCV-Verordnung zugelassene Wirkversprechen
**wenn auf den Proteinanteil ind. 12% des gesamten Brennwertes des Lebensmittels/Produktes entfallen 
***Wirkung tritt bei 3g Creatin pro Tag ein!