NO-Booster im Bodybuilding

Der NO-Booster - Einnahme und Wirkung im Bodybuilding- und Muskelaufbautraining

Bei einem NO-Booster handelt es sich im Bodybuilding um ein Supplement, welches meist vor dem Training eingenommen wird. Der NO-Booster besteht aus vielen verschiedenen Zutaten, die von Hersteller zu Hersteller etwas variieren. Jeder Hersteller hat hier inzwischen seine bewährte Mixtur, die meist aus verschiedenen Aminosäuren, Creatin, Koffein, Guarana, Kohlenhydraten und weiteren Substanzen bestehen!

Wer verwendet einen NO-Booster?
Die NO-Booster werden bei uns im Fitness Shop hauptsächlich von Bodybuildern und Kraftsportlern zum Einsatz vor dem Training als Pre-Workout-Produkt bezogen. Es gibt aber immer mehr Ausdauerathleten, die den NO-Booster vor intensiven Ausdauertrainingseinheiten einsetzen!

Wie ist der NO-Booster genau aufgebaut?
Wie oben bereits beschrieben, besteht ein NO-Booster aus einer individuellen, herstellerspezifischen Mixtur aus freien AminosäurenProteinCreatin und vielen weiteren Inhaltsstoffen. Einige Hersteller stellen auch komplett Koffein freie NO-Booster her, bekannte Beispiele hierfür sind z.B. der Weider NOS-X 10 und der Body Attack Nitro Amino Shock. Zu den beliebtesten NO-Boostern in unserem Shop gehört aber besonders auch das vor kurzem neu designte BSN NO-Xplode 2.0 und der creatinfreie NO-Booster Frey Nutrition Muscle Booster.

Viele NO-Booster Produkte enthält zudem oftmals die B-Vitamine, sowie eine Mineralstoffformel.

Sportnahrung-Engel Trainingstipps:
- Vor dem Training sollte unbedingt genügend Energie in Form von kalorienhaltiger und kohlenhydratreicher Nahrung zugeführt werden. Die Mahlzeit sollte aber ungefähr 1,5-2 Stunden vor dem Training eingenommen werden, damit diese nicht zu schwer im Magen liegt. Wichtig ist auch, dass diese Mahlzeit Protein betont gestaltet wird. Hierzu empfiehlt sich z.B. Geflügelfleisch, Rindfleisch, aber auch fettarmer Fisch! Empfehlenswert ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

- Sie sollten immer ausgeruht und frisch zum Training gehen, damit die mentale Leistungsfähigkeit gesichert ist!
Im Training kommt es nämlich hauptsächlich darauf an, dass Ihr Nervensystem die Reize an die Muskelzellen ordnungsgemäß weiterleitet. Hierfür ist das sogenannte Zentrale-Nervensystem fähig, welches aber nur in einem ausgeruhten Zustand zu Höchstleistungen fähig ist. 
Um das Nervensystem etwas anzukurbeln, empfiehlt sich z.B. ein kurzer Mittagsschlaf, der nicht länger als 20 Minuten sein sollte, da er das Nervensystem sonst eher dämpft als erholt. 

Alle Angaben dienen ausschließlich der Information und sind keine Anweisung auf den Gebrauch der genannten Produkte. Die verschiedenen Nährstoffbezeichnungen können je nach Hersteller und Nährstoffunterkategorie anders ausfallen als oben erwähnt.

Viel Erfolg wünscht Ihnen Ihr Team von Sportnahrung-Engel.

Sie interessieren sich auch über die Einnahme von Whey Protein. Einfach hier klicken: Einnahme von Whey Protein

Hinweis: Wir empfehlen eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie eine gesunde Lebensführung. 
Nahrungsergänzungen dienen nicht zum Ersatz von Mahlzeiten, sondern dienen ausschließlich der Ergänzung der Nahrung bei Bedarf.