Inhaltsangaben Sportnahrung

Wie lese ich die Inhaltsangaben von Sportnahrung richtig?

Wer kennt es nicht, das fragende und völlig verzweifelnde Gesicht beim Durchlesen einer Inhaltsangabe des gewählten Produktes. Oftmals stehen viele Informationen auf den Verpackungen der Nahrungsergänzungsmittel. Viele davon werden jedoch in vielen Fällen gar nicht von uns benötigt und die, die wir suchen bzw. benötigen, überfliegen wir meist unbewusst.

Allgemeines zur Kennzeichnung / Beschriftung von Sportnahrung

Nährwertangaben und Zutaten der Sportnahrung

 

Sie sollten nie ein Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel kaufen, wenn Sie nicht die wichtigen bzw. benötigenden Informationen zu dem gewählten Produkt erhalten. Die meisten Produkte, bzw. die Produkt-Verpackungen haben die Pflicht gewisse Kennzeichnungen und Siegel auf Basis des EU-Rechtes zu tragen! Natürlich werden in viele Fällen auch noch weitere Angaben, die nicht verpflichtend sondern freiwillig sind, auf den Verpackungen angebracht. Diese Vorschriften sind meist beschränkend oder standarisiert.

 

Hier eine kleine Liste für Sie auf einen Blick zusammengefasst, welche Produktangaben auf den Verpackungen angegeben sein können

Diese Angaben sollen Ihnen helfen, die Inhaltsangaben schneller und leichter zu erhalten:

  • Der Produktverantwortliche (Hersteller) z.B bei einem Whey-Protein kann der Hersteller Optimum Nutrition sein.
  • Die Füllmenge bzw. die Inhaltsmenge
  • Verzehrsempfehlung
  • Nährwertangaben (z.B. Kalorien (Kcal), Eiweiss, Fett, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Natrium etc.)
  • Die Zutaten bzw. Inhaltsstoffe in dem Produkt ihrer Wahl (Wichtig: Es müssen auch die Inhaltsstoffe angegeben sein, die zu einer Lebensmittelallergie beitragen kann, bzw eine Lebensmittelallergie dadurch ausgelöst werden kann.)
  • Das Mindesthaltbarkeitsdatum (kurz: MHD) des Produktes
  • Hinweise zu der Aufbewahrung, wenn es das MHD beeinflusst!
  • Produktspezifische Angaben wie z.B Trockengewicht, Abtropfgewicht, Fettgehalt etc. (Dies gilt jedoch nicht für alle Produkte, sondern nur für spezielle, wofür sich die EU entschieden hat.)

So lesen Sie die Inhaltsangaben richtig

Nun wollen wir Ihnen einen von uns entwickelten Ratgeber zur Verfügung stellen, der Ihnen helfen soll, die Produktangaben / Inhaltsangaben richtig zu lesen, damit Sie die von Ihnen gewünschten Informationen schnell und präzise erhalten.

Schritt 1:
Bevor Sie ein Produkt z.B ein Casein-Protein in die Hand nehmen, gehen Sie im Kopf durch, welche Allergien Sie haben. Prüfen Sie nun in Ruhe und konzentriert die Inhaltsstoffe des Produktes. Haben Sie z.B eine Unverträglichkeit gegenüber Laktose, so müssen Sie ein laktosefreies bzw. laktosereduziertes Produkt wählen. Haben Sie eine Gluten-Allergie, so müssen Sie drauf achten, dass das Produkt frei von Gluten ist.

Lesen Sie deshalb die Inhaltsstoffe am besten 2x mal durch und fragen Sie zur Sicherheit nochmal bei dem Fachpersonal nach. Ihre Gesundheit sollte für Sie das A & O sein und nicht durch eine Unachtsamkeit bei der Inhaltsangeben-Lesung des Produktes entstehen.

Schritt 2:
Lesen Sie auf der Inhaltsangabe des Produktes das Gewicht des Produktes ab und vergleichen Sie es mit anderen Produkten. So können Sie meist mehr an "Volumen" für einen niedrigeren Preis ergattern. Wenn Sie die Inhaltsangaben, speziell das Gewicht des Produktes nicht beachten, z.B durch "Überfliegen der Produkt-Angabe" so werden Sie evtl. mehr Geld aus ihrer Geldbörse los.

Schritt 3:
Lesen Sie die Inhaltsangaben des Produktes 2x, um sicher zu gehen, nichts übersehen zu haben.

Schritt 4:
Notieren Sie sich im Vorhinein auf einem Notizblock, welche genauen Informationen Sie über das Produkt erhalten wollen. Sollten Sie die Informationen nicht finden, fragen Sie am besten beim Fachpersonal nach.