FAQ Sportnahrung

Fragen und Antworten zu Sportnahrung und Nahrungsergänzungen

Wofür benötige ich Nahrungsergänzungen? 

Nahrungsergänzungen finden wir heute zu Tage in vielen Bereichen wieder. Wichtig ist zu Wissen, dass Nahrungsergänzungen keinen Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie einen gesunden Lebensstil gelten. Nahrungsergänzungen können bei Bedarf in erster Linie die tägliche Nahrung ergänzen. Wenn ein leistungsorientierter Sportler mit sehr häufigen intensiven Trainingseinheiten es nicht schafft, über Nahrung gemäß seinem Proteinbedarf ausreichend Protein zuzuführen, so dass es zu einem Mangel kommt, kann er durch beispielsweise Proteinpulver seine Nahrung ergänzen. Nahrungsergänzungen wie Kreatin ermöglichen so zum Beispiel bei einer ausreichend hohen Dosierung von 3g Creatin täglich eine körperliche Leistungssteigerung in Zusammenhang mit kurzzeitig körperlich, intensiven Belastungen wie Schnellkrafttraining (Bodybuilding, Kampfsport, Sprinter, Gewichheber...)**. Protein hingeben kann zum Aufbau und Erhalt der Muskelmasse beitragen, was besonders in dem Bereich Fitness, Bodybuilding und Kraftsport von Interesse ist*. 

Zurück zu den Fragen

Woher weiß ich welches Protein ich nehmen soll? 

Proteine gibt es in vielen verschiedenen Sorten, dabei hat jede einzelne von ihnen ihre speziellen Eigenschaften die sie nutzen können. Man unterscheidet zwischen den folgenden Proteinsorten: Whey, Casein, Isolaten, Ei, Soja. Diese kann man nun in 2 Kategorien unterteilen: In tierische und pflanzliche Proteinquellen. Hochwertige tierische Proteinquellen sind beispielsweise Fisch, Eier, fettarmes und mageres Fleisch (Geflügel, Rind) und fettarme Milchprodukte wie Quark, Hüttenkäse oder Joghurt, da alle reich an CaseinProtein sind. Auf der anderen Seite gibt es pflanzliche Proteine welches wir in Soja, Hülsenfrüchten und Nüssen reichlich finden. Protein werden hauptsächlich während des Tages oder vor dem zu Bett gehen eingenommen. Meist finden Sie diese Proteine nie in einzelner Form sondern immer als Mischung aus mehreren Sorten, diese nennt man dann Mehrkomponentenproteine. Durch die Mischung verschiedener Lebensmittel wie Kartoffel und Ei lässt sich die biologische Wertigkeit von Proteinen steigern. Sollten sie sich proteinarm ernähren, finden Sie bei Bedarf in unserer Rubrik Eiweiß eine große Auswahl an verschiedensten Proteinsorten zur Nahrungsergänzung. 

Zurück zu den Fragen

Was ist ein Postworkout Shake? 

Der sogenannte Post-Workout-Shake ist ein Protein-Drink aus bestimmten Zutaten der nach dem Training (Post-Workout) getrunken wird. Der Post Workout Shake enthält IMMER die Komponente kurzkettige Kohlenhydrate und Whey Protein. Optional geben viele Sportler dem Post Workout Shake noch Creatin und die beliebten Aminosäuren BCAAs und Glutamin bei. Der Post Workout Shake wird idealerweise unmittelbar bei Trainingsende mit reichlich Wasser getrunken. Alternativ kann man auch fettarme Milch (0,3% oder 1,5%) benutzen. Viele Hersteller bieten bereits fertige Postworkout Shakes an bei denen die einzelnen Inhaltsstoffe optimal aufeinander abgestimmt sind. 

Zurück zu den Fragen

Was sollte in meinem Postworkout Shake enthalten sein?

  • 3 Gramm Kreatin
  • 30 Gramm Whey, Wheyisolat, Sojaisolat
  • 0,8 Gramm Kohlenhydrate pro Kilogramm Körpergewicht (Dextrose, Maltodextrin, Vitargo)
  • 5 Gramm BCAA’s
  • 5 Gramm Glutamin
  • Magnesium und Calcium
  • Vitamin C

Was ist ein Preworkout Shake? 

Ein Pre-Workout Shake ist ein Sportgetränk welches vor dem Training eingenommen wird. In der Regel enthält der Pre-Workout Shake Zutaten wie Kohlenhydrate, Aminosäuren (Arginin, BCAAs) bzw. Eiweiß, Creatin und Koffein. Der Shake wird meist in Wasser etwa 20-30Minuten vor der sportlichen Belastung getrunken. Die meisten Sportler ziehen es vor, den Pre-Workout-Shake als All-in-One Lösung zu kaufen, d.h. ein vom Hersteller zusammengestelltes Produkt mit allen zuvor genannten Komponenten. Ambitionierte Sportler mit reichlich Erfahrung auf Gebiet der Sportnahrung können den Pre-Workout-Shake auch indivduell auf die persönlichen Voraussetzungen und Ziele zugeschnitten zusammenstellen. Viele Hersteller bieten aber fertige Pre-Workout-Shakes an. 

Zurück zu den Fragen

Ich betreibe kein Bodybuilding, welche Nahrungsergänzungen kann ich dennoch nehmen? 

Nahrungsergänzungen dienen in erster Linie der Ergänzung der täglichen Ernährung bei Bedarf. Sollten man bei Ihnen also einen Mangel an bestimmten Nährstoffen feststellen wie z.B. durch eine unzureichende Ernährungsweise oder intensive körperliche Belastung, können Sie Ihre Nahrung mit Nahrungsergänzungen unterstützen. Wie bereits erwähnt, dienen unsere Produkte der Nahrungsergänzung aber nicht dazu, um ihre Ernährung zu ersetzen. Achten Sie auf einen gesunden Lebensstil, auf ausreichend Bewegung und eine ausgewogenen und abwechslungsreiche Ernährungsweise.

Beliebte Nahrungsergänzungen aus unserem Fitness Shop Sportnahrung-Engel sind beispielsweise:

  • Multi-Vitamin/Mineralstoff Produkte
  • Omega-3 Fettsäuren (Fischölkapseln)
  • Magnesium
  • Zink
  • Aminosäuren

Besonders wichtig ist außerdem der richtige Zeitpunkt der Nährstoffaufnahme. Lesen Sie hier mehr dazu: Timing Sportnahrung

Zurück zu den Fragen

Ich möchte gerne Diät machen, wie können Nahrungsergänzungen diese unterstützen? 

Das wichtigste Kriterium ob eine Diät erfolgreich verläuft oder nicht, ist und bleibt die tägliche Ernährung. Die Auswahl der zugeführten Lebensmittel, sowie der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme sind entscheidende Faktoren die über Erfolg und Misserfolg einer Diät und Gewichtsreduktion entscheiden. Achten Sie vor allem auf eine nicht zu hohe Zufuhr von Kohlenhydraten wie beispielsweise Brot, Kartoffeln, Nudeln, Müsli und Reis. Kohlenhydrate können wahre Dickmacher sein, erst recht wenn sie zu spät Abends und in Übermaßen gegessen werden. Spezielle Ernährungspläne zum Thema Diät und Fettabbau finden Sie auf unserer Seite. Besonders beliebt ist dabei unser Ernährungsplan  Low-Carb Diät. Speziell abgestimmte Nahrungsergänzungen in Verbindung mit einem Fatburnertraining finden Sie bei Bedarf in unserer Rubrik Diät

Zurück zu den Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Eiweiß und Proteinen? 

Einen Unterschied zwischen Eiweiß und Proteinen gibt es nicht. Es sind nur 2 Wörter die dasselbe bezeichnen, nämlich eine Kette aus Aminosäuren die sich zu einem Protein verbunden haben. Protein kommt aus dem griechischen Wort „proteuo“ und bedeutet das „den ersten Platz einnehmen“. Dies spiegelt auch die Wichtigkeit der Proteine wieder, sie sind ein für den Körper unentbehrlicher Nährstoff und am Aufbau und Erhalt von Muskelmasse beteiligt*. Lassen Sie sich also nicht von den verschiedenen Bezeichnungen verwirren, Proteine und Eiweiße sind das Gleiche. 

Zurück zu den Fragen

Soll ich Kreatin als Kur oder Dauerhaft einnehmen? 

Auf diese Frage gibt es leider keine genaue Antwort welche Methode die beste ist. Viele Athleten nehmen heutzutage Kreatin dauerhaft über das ganze Jahr über durchgehend bei einer täglichen Dosis von 2,5-3 Gramm. Wir raten unseren Kunden grundsätzlich auf die Methode der Periodisierung zurück zu greifen, d.h. ein Kreatinprodukt nicht länger als 6-8 Wochen zu benutzen.

Zurück zu den Fragen

Wie erfolgt die kurweise Kreatineinahme? 

Die klassische Kreatinkur ist eingeteilt in 3 verschiedene Phasen:

  • Aufladephase
  • Einnahmephase
  • Pause
In einer ersten Aufladephase wird die Muskulatur innerhalb von 5 Tagen mit Kreatin gefüllt. Hier nehmen sie je nach Körpergewicht bis 100Kg 2x3Gramm Kreatin täglich zu sich, bei mehr als 100kg Körpergewicht 2x5Gramm. Nehmen Sie Kreatin am besten mit Fruchtsaft oder Zuckerwasser zu sich. In der zweiten Phase reduzieren Sie die Einnahme auf ein Normallevel von 3-5Gramm täglich. Bester Einnahmezeitpunkt ist jeweils vor oder nach dem Training sowie an Nicht-Trainingstagen jeweils morgens nach dem aufstehen. Diese Phase dauert in der Regel 6-8 Wochen.  Nun wird die Einnahme für wenigstens 4 Wochen unterbrochen. Eine beliebte Anzahl an Kreatinkuren liegt bei 3 bis maximal 4 im Jahr. 

Zurück zu den Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Kre-Alkalyn und Monohydrat? 

Kre-Alkalyn stammt original vom US-Hersteller EFX welche sich das Verfahren zur Kre-Alkalyn Herstellung patentieren ließen. Kre-Alkalyn hat den großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Kreatin dass man keine Aufladephase mehr benötigt. Kre-Alkalyn ist mit Sicherheit eines der beliebtesten Kreatinprodukte unserer Zeit und ist absolut empfehlenswert. Eine große Auswahl an Kre-Alkalyn finden sie in unserer Rubrik Creatin

Zurück zu den Fragen

Hinweis: Wir empfehlen eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie eine gesunde Lebensführung. 
Nahrungsergänzungen dienen nicht zum Ersatz von Mahlzeiten, sondern dienen ausschließlich der Ergänzung der Nahrung bei Bedarf.