Schummeltage vs. Ladetage in der Bodybuilding-Ernährung

"Schummeln" für mehr Erfolg

Schummeltage - wer liebt sie nicht? Meist einmal pro Woche dürfen wir endlich "schummeln". Doch was sind Schummeltage? Welche Vorteile haben Schummeltage und wie "schummel" ich richtig?

Ein anderer, ebenfalls in Mode gekommener Begriff für Schummeltage ist der Cheat-Day (nicht zu verwechseln mit dem Refeed-Day). Nach wie vor streitet sich die Bodybuilding-Fachwelt über den Sinn und Nutzen der Schummeltage. Können Sie eine Diät oder Gewichtsreduktionsphase wirklich optimieren? Fakt ist: Schummeltage machen Spaß!

Was sind Schummeltage?

Der Begriff "Schummeltag" bezeichnet eine häufig im Kraftsport und Bodybuilding verwendete Maßnahme, die sonst so strengen Ernährungsvorschriften an einem bestimmten, vorher ausgewählten Tag zu umgehen. An einem Schummeltag darf und sollte nach Herzenslust geschlemmt werden. Meist werden Schummeltage in einer Diät- bzw. Fettabbauphase 1x wöchentlich bzw. alle 2 Wochen durchgeführt.

Während einige Bodybuilder lieber nur in regelmäßigen Abständigen, meist nach Bauchgefühl, nur eine Schummelmahlzeit einlegen, schwören andere wiederum auf einen kompletten Schummeltag. Abhängig davon ob nur eine Mahlzeit oder ein ganzer Tag "geschummelt" wird, ist wohl der Zeitpunkt der Diät, die gemachten Fortschritte und der Körpertyp (Hardgainer oder Softgainer).

Welche Vorteile haben Schummeltage?

Schummeltage dienen in der Diät hauptsächlich:

  • Steigerung der Stoffwechselrate (= mehr Erfolg)
  • Motivation / Psyche

Wie genau diese Schummeltage funktionieren, welchen Einfluss sie auf unseren Körper und auf unsere Psyche haben, finden Sie in unserem Fachartikel "Cheat-Day vs. Refeed-Day in der Bodybuilding-Ernährung".