Ratschläge zum gelenkschonenden Bodybuilding- und Krafttraining

Gelenkschutz - wichtig für ein langfristiges und gesundes Training

Sportnahrung Engel zeigt Ihnen wie Sie Ihre Gelenke schonen können. Kraftsportler und Bodybuilder setzten sich sehr häufig einer hohen körperlichen Belastung aus. Wer diese Sportarten bis ins hohe Alter betreiben möchte, sollte ständig darauf achten, dass die Gelenke so schonend wie möglich behandelt werden.

Die Grundregel: Aufwärmen vor jedem Training

Eine wichtige Grundlage ist das Aufwärmen vor dem eigentlichen Training. Die Durchblutung sowie die Nährstoffversorgung der Muskulatur werden verbessert. Das Knorpelgewebe wird ebenfalls besser durchblutet. Das Flüssigkeitsvolumen im Knorpel nimmt zu, wodurch die Gelenke besser auf große Belastungen vorbereitet sind. Das Verletzungsrisiko wird somit minimiert.

Bevor man nach dem Aufwärmtraining mit der ersten Übung startet, führt man in der Regel einige Sätze mit leichtem Gewicht und einer hohen Wiederholungszahl durch. Das Gewicht wird Schritt für Schritt gesteigert. Muskeln, Sehnen und Bänder werden es Ihnen danken. 

Saubere Bewegungsausführung

Eine weitere wichtige Grundlage ist eine saubere Durchführung der Übung. Zum Beispiel achtet man beim Bankdrücken darauf, dass man die Ellenbogen nicht in die vollständige Streckung bringt, am Ende des Bewegungsablaufes. Das Gewicht sollte nicht auf dem Brustmuskel abfedern, wenn Sie das Gewicht wieder langsam nach unten führen. Auch ein zu schneller Bewegungsablauf kann eine Kontraindikation darstellen und zu Verletzungen führen. Insbesondere bei der Übung „Kniebeugen“ ist darauf zu achten, dass man in der Endposition der Ausführung den Po nicht zu weit in Richtung Boden absenkt, sondern nur soweit, dass man immer noch die Fußspitzen sehen kann, wenn man über die Knie in Richtung Boden schaut. Ansonsten werden die Kniegelenke einer zu starken Belastung ausgesetzt.

Freihanteln oder Gerätetraining?

Es ist nicht jedem klar, ob er an Trainingsgeräten oder eher mit Freihanteln trainieren soll. Freihanteltraining mit der richtigen Trainingseinstellung bringt zusätzliche Koordinationsverbesserung. Die Gefahren beim Gerätetraining sind zwar geringer, aber effektiver ist immer noch das Training mit freien Gewichten. Wer gut vorbereitet ist und während einem Training mit maximalen Gewichten einen fitten Trainingspartner hinter sich stehen hat, der braucht keine Bedenken zu haben, mit Freihanteln zu trainieren. Wichtig ist jedoch, dass man sich sicher fühlt im Umgang mit den Hanteln. Eine langsame Heranführung an hohe Gewichte ist unbedingt erforderlich. Wenn Sie alle Tipps und Ratschläge fürs gelenkschonendes Krafttraining umsetzen möchten, sollten Sie sich unbedingt bei Sportnahrung Engel informieren.