Mehr Erfolg beim Bizepstraining - unsere Tipps

Ratschläge für ein effektives Bizeps-Workout - powered by Sportnahrung-Engel

Schon immer galt die Bizepsmuskulatur bzw. der Oberarmumfang als Symbol von Kraft und Stärke. Auch heute noch wird dem Bizepstraining neben dem Brusttraining wohl die meiste Aufmerksamkeit beim Training im Fitness Studio geschenkt. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen mit unserem neuen Ratgeber-Artikel "Goldene Tipps für ein effektives Bizepstraining" Ratschläge mit auf den Weg geben, um Ihr Bizepstraining so zu gestalten, das neue Muskelaufbaureize gesetzt werden können und somit neues Muskelwachstum entsteht.

Häufig werden bei ausbleibendem Erfolgen wie fehlender Muskelaufbau oder keine Kraftsteigerung die falschen Entscheidungen bzg. der Trainingsumstellung getroffen. So wird meist anstelle der Trainingstechnik oder Intensität die Trainingsdauer und Trainingshäufigkeit, sowie die Satz- und Übungsanzahl gesteigert. Das dies oftmals in Übertraining und Muskelabbau führen kann, wird den meisten Sportlern erst nach einigen Wochen oder Monaten bewusst. Spätestens dann, wenn sich statt dem gewünschten Muskelaufbau oder Kraftzuwachs keine Erfolge, oder noch schlimmer, ein Muskelabbau eingestellt hat.

Die häufigsten Trainingsfehler bei ausbleibenden Muskelaufbau sind meistens:

  • Übertraining (zu viele Sätze und Übungen bzw. zu häufige Trainingseinheiten)
  • Schlechte Trainingstechnik (unsaubere Übungsausführung, häufiges Abfälschen der Bewegung)
  • Mangelnde Trainingsintensität
  • Fehlende mentale Verbindung zum Muskel (fehlende Kontraktion)
  • Zu wenig Abwechslung

Da ein effektives Bizepstraining von vielen verschiedenen Faktoren wie z.B. der Muskelfaserverteilung abhängig ist, möchten wir Ihnen mit unseren Tipps, die unserer Meinung nach fünf bedeutsamsten Faktoren zum Muskelaufbau der Bizepsmuskulatur aufzeigen und erläutern.

Hier finden Sie unseren neuen Artikel: Goldene Tipps für ein effektives Bizepstraining