Training bis zum Limit - was Muskelversagen wirklich bringt!

Training bis zum Limit - was Muskelversagen wirklich bringt!

In unserem neuen Artikel beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wichtig ein Muskelversagen im Bodybuilding ist.

Wird Muskelversagen für den Muskelaufbau benötigt, ist es gar Pflicht für eine perfekte Hypertrophie oder handelt es sich um ein über die Jahre wiederholtes Märchen?!

Interessanterweise lässt sich direkt am Anfang etwas Interessantes feststellen! Der Begriff Muskelversagen ist nicht einheitlich definiert, es wird jedoch darum gestritten wie sonst um wenig, wenn es um das Training an sich geht. Einzig die Frage um den Muskelkater könnte dem Muskelversagen noch den Rang ablaufen! Wir werden Sie von daher langsam heranführen, welche verschiedenen Arten von „Muskelversagen“ es überhaupt gibt und wie diese in Relation zum Muskelaufbau zu bewerten sind!

Muskelversagen für mehr Muskeln - Mythos oder Wahrheit?

Wir werden auch aufräumen mit einigen Märchen, z.B. dass es zwingend ein Muskelversagen braucht, um überhaupt Muskulatur aufzubauen. Weiterhin werden wir Ihnen auch noch anhand von Beispielen beweisen, dass isoliert betrachtet weder das Versagen als solches, noch die Übersäuerung und / oder der Muskelkater überhaupt für einen Muskelaufbau sorgen „Müssen!“

Wir zeigen, dass es unsinnig ist, den Erfolg an diesen Komponenten fest zu machen und betten diese Komponenten stattdessen ganzheitlich in das Hypertrophie-Training ein, um das es ja schlussendlich auch gehen sollte!

Schlussendlich erfahren Sie in diesem Artikel aber noch viel mehr! Wir stellen Ihnen erstmals die 3 Hauptwirkfaktoren des Hypertrophie-Trainings vor, wie es sich in der Praxis zum Muskelaufbau bewährt hat!

Hier gehts direkt zu unserem neuen Artikel Training bis zum Muskelversagen