Vitamin B12

Das Vitamin B12 oder auch Cobalamin genannt, sind chemische Verbindungen mit einem Vorkommen in allen Lebewesen. Die biologisch aktive Form des Vitamin B12 ist das Coenzym B12, welches als Kofaktor ein Teil von mehreren Enzymen ist. Die Wissenschaft kennt beim Menschen zwei Cobalamine - abhängige Enzyme, welche am Aminsäurestoffwechsel teilnehmen. Das Spurenelement Cobalt ist ebenfalls in Cobalaminen enthalten.
Der menschliche Körper kann Cyanocobalamin in das biologisch wirksames Coenzym B12 wandeln. Es gibt außerdem noch weitere Cobalamine , die zur Vitamin B 12 Gruppe gehören wie:

  • Nitritcobalamin
  • Hydroxocoalamin beziehungsweise Hydroxocobalamin
  • Aquocobalamin beziehungsweise Aquacobalamin
  • weitere Coenzym - Formen des Vitamins wie Andenosylcobalamin und Methylcobalamin

Die Isolierung in kristalliner Form gelang dem Team des amerikanischen Biochemikers Karl A. Folkers 1948 und zeitgleich einem Forscherteam aus Großbritannien mit dem leitenden Chemiker E. Lester Smith. Die Aufklärung der Molekülstruktur mittels Röntgenbeugung gelang 1955 der britische Biochemikerin Dorothy C. Hodgkin. Sie bekam für diese Erkenntnis sogar den Nobelpreis verliehen. Cobalamine sind Verbindungen mit ein bis dreifach positiv geladenem Cobalt - Ion. Sie sind bis heute die einzigen bekannten Naturstoffe, die cobalthaltig sind.
Die Herstellung von Vitamin B 12 erfolgt ausschließlich über Mikroorganismen, denn Menschen, Tiere oder Pflanzen sind zu einer Herstellung nicht in der Lage. 

Hier finden Sie unseren hochdosierten Vitamin-B Komplex