Kilokalorien ( kcal )

Eine Kalorie hat das Einheitszeichen kcal und ist eine alte Maßeinheit für Energie.
Das eigentliche Wort “Kalorie” kann sich beziehen auf 1 Kilokalorie ( 1 kcal ) oder eine Kalorie ( 1 cal ) und diese Bezeichnung ist aus diesem Grund missverständlich. 
Dennoch sind diese beiden Verwendungen gebräuchlich. 

Häufig hört man auch umgangssprachlich die Unterscheidung in “Grammkalorie”, “Kilogrammkalorie” oder sogar “kleine Kalorie” und “große Kalorie”. Diese Bezeichnungen beziehen sich auf die Erwärmung von einem Gramm bzw. einem Kilogramm Wasser um ein Grad Celsius. Offiziell und eindeutig ist die Bezeichnung “Kilokalorie”, was 1000 Grammkalorien entspricht. Der Energiegehalt oder Brennwert von Lebensmitteln wird auf Lebensmitteln in der EU einheitlich in kj - Kilojoule, ergänzend jedoch sehr häufig auch in Kilokalorien - kcal angegeben. Andererseits müssen laut der EU Verordnung im öffentlichen Gesundheitswesen und in der Wirtschaft die Angaben in SI - Einheiten gemacht werden. Seit dem Jahr 2010 ( 01. Januar ) müssen die Brennwertangaben eines Lebensmittels in der EU auf eine bestimmte Menge in kj angegeben werden ( z.B. in kj/100 g ).
Es gibt aktuell keine Befristung über die zusätzlichen Angabe des Brennwertes in kcal, sie ist also weiterhin möglich. Man definiert im Prinzip eine Kalorie durch die Wärmemenge, welche benötigt wird, um 1 Kilogramm Wasser, bzw. 1 Gramm um ein Kelvin zu erwärmen. Dies bezeichnet man als spezifische Wärmekapazität von Wasser ( H2O ).

Die Einheit "Kilokalorie" ist aufgrund internationaler Vereinbarungen durch die Einheit "Kilojoule" ergänzt worden.

  • 1 Kilokalorie = 4,184 Kilojoule
  • 1 Kilojuole = 0,239 Kilokalorien  

Energiegehalt der Nährstoffe:

  • 1 g Eiweiß = 4 kcal
  • 1 g Kohlenhydrat = 4 kcal
  • 1 g Fett = 9 kcal
  • 1 g Alkohol = 7 kcal