Wasser wichtig für Muskelaufbau & Fitness

Die Wichtigkeit von Wasser beim Muskelaufbau- und Fitnesstraining

Über das Thema Wasser wird seit Jahrzehnten sehr viel geschrieben, davon auch enorm viel widersprüchliches. Früher war den meisten Bodybuildern nicht bekannt, dass Wasser so wichtig für die gesamte Funktion des Körpers ist.

Eine ordentliche Hydration der Körperzellen ist das A und O, wenn der Körper gesund und leistungsfähig bleiben soll! Inzwischen hat sich jedoch überall herumgesprochen, dass jeder Mensch genügend Wasser über den Tag zu sich nehmen sollte und muss! Gerade mit dem bekannt werden des Creatin-Monohydrat wurde auch immer mehr über Wasser gesprochen, da hier die Wirkzusammenhänge zwischen der Kraftsteigerung, dem Wasser und dem Creatin bekannt wurden! „Hast du genügend Wasser getrunken?“, so in etwa lautet meist die erste Frage, wenn die Erfolge mit Creatin ausbleiben!

Wieviel Wasser muss ein Sportler trinken? Wer ein intensives Ausdauertraining oder Muskeltraining wie Fitness- oder Bodybuilding betreibt braucht viel Wasser.Was genau ist Wasser überhaupt?

Die chemische Formel des Wassers lautet „H2O“. Das Wasser selbst besteht aus Molekülen, wobei sich zwei Wasserstoffmoleküle und 1 Sauerstoffmolekül zu einem Wassermolekül zusammensetzen. Die Bezeichnung „Wasser“ lässt sich aus dem althochdeutschen „Wazzar“ ableiten, was seinerzeit soviel bedeutete, wie „Das Feuchte“ und/oder „Das Fließende“. Der menschliche Körper besteht selbst zu ungefähr 70% aus Wasser. Alleine dieses gigantische Vorkommen an Wasser im Körper lässt bereits vermuten, dass alle Körperfunktionen durch eine ausbleibende Hydration in Mitleidenschaft gezogen werden können!

Die Folgen eines Wassermangels

In der Medizin bezeichnet man einen eingetretenen Wassermangel im Körper als „Dehydratation“! Im Grunde muss man zwischen zwei Formen der Dehydratation unterscheiden, der akuten und der chronischen. Die akute Form kann z.B. bei ausgiebigem Ausdauertraining eintreten, insbesondere, wenn vorher schon nicht genügend Wasser zugeführt wurde. Die chronische Dehydratation kommt meist nur durch Krankheiten, wie z.B. enormen Wasserverlust durch Magen-Darm-Erkrankungen oder durch ein Ausbleiben der Wasserzufuhr in extremen Notfallsituationen (verdursten) vor. Dem kompletten Ausbleiben der Wasserzufuhr unterzieht sich normalerweise kein Mensch freiwillig, da der Körper hier recht schnell mit einem massiven Durstempfinden gegensteuert. Trotzdem ist bei den meisten Menschen ein latenter Wassermangel festzustellen. In Zeiten des hektischen Lebens hören wir immer weniger in unseren Körper herein. Das wir Durst und Hunger hatten, stellen wir meist erst fest, wenn es sehr akut geworden ist oder der Körper schon erste Symptome, wie z.B. leichte Übelkeit oder Schwindel entwickelt hat. Sie tun also gut daran, wenn Sie jeden Tag darauf achten, dass Sie Ihrem Körper ausreichend Wasser zuführen!

Die positiven Nutzen der Wasserzufuhr im Bodybuilding

Im Grunde sind die positiven Auswirkungen der Wasserzufuhr so vielseitig, dass man diese nicht in diesem Artikel aufzählen kann. Überlegen Sie alleine, dass alle Stoffwechselprozesse im Körper von einer ausreichender Wasserzufuhr abhängig sind. Kurzum, wenn Sie zuwenig Wasser zuführen, leidet Ihr gesamter Stoffwechsel darunter. Der gesamte Muskelaufbau, die Regeneration und der Fettabbau profitieren von einer hohen Wasserzufuhr. Im Grunde kann man sagen, dass die richtige Wassermenge den Stoffwechsel auf einem Optimum laufen lässt, während die ausbleibende Wasserzufuhr den Stoffwechsel radikal herunterfährt! Das Wasser sorgt auch dafür, dass die optimale Fließfähigkeit des Blutes erhalten bleibt. Eine niedrige Wasserzufuhr lässt das Blut verdicken. Dieser Umstand sorgt nicht nur für ein erhöhtes Krankheitsrisiko, sondern auch dafür, dass die Nährstoffversorgung der Muskelzellen nicht mehr im vollen Tempo abläuft – Die Trainingsleistungen verschlechtern sich massiv!

Wie viel Wasser muss es denn überhaupt sein?!

Zu dieser Frage wurde sehr viel debattiert, wir können Ihnen auch nur Richtwerte mit an die Hand geben, denn die optimale Trinkmenge sagt Ihnen Ihr Körper, wenn Sie genau darauf achten. Die Trinkmenge die der Körper benötigt kann von Tag zu Tag variieren, weil es einfach auch sehr viele Faktoren gibt, welche beeinflussen, wie viel Wasser der Körper genau braucht. Es ist z.B. ein Unterschied, ob Sie an einem warmem Sommertag sehr hart trainiert haben und am Abend noch eine salzige Mahlzeit aufgenommen haben oder ob es ein trainingsfreier Couchabend im Winter ist. An dem Sommertag kann es gut sein, dass Ihr Körper regelrecht nach einer hohen Wasserzufuhr in kurzer Zeit „schreit“, während er an dem Wintertag weniger braucht. Eine ungefähre Richtlinie gibt die Formel 1 Liter Wasser pro 20-25kg Körpergewicht.

Das Körpergefühl und die Beobachtung - Kann man auch zu viel Wasser trinken?!

Früher dachte man, dass man in der Tat nicht genügend Wasser zu sich nehmen kann, dies ist aber ein fataler Irrtum. So wichtig das Wasser natürlich für den Körper ist, sogar überlebenswichtig, so wichtig ist aber auch, dass Sie es nicht „zu gut“ meinen, denn dies kann den Mineralhaushalt verschieben und so zu Schwindel und Leistungseinbußen führen. Es ist aber im Grunde recht einfach, genügend Wasser zu sich zu nehmen, ohne es zu übertreiben. Der beste Messwert ist und bleibt das Durstempfinden. Nach einer Mahlzeit werden Sie auf jeden Fall 1-2 Gläser Wasser benötigen, um den Durst zu stillen. Wenn Sie jedoch den halben Mittag nichts gegessen haben, dann werden Sie wahrscheinlich auch nicht soviel Wasser benötigen. Ein guter Messwert ist neben dem Körpergefühl auch der Urin. Viele Naturheilpraxen arbeiten mit dem Urin als Messwert für die Gesundheit. An dem Urin kann man z.B. auch eine Übersäuerung des Säure-Basen-Haushaltes feststellen. Wenn Sie kaum auf Toilette müssen und Ihr Urin sehr dunkel ist, dann ist es sehr schlecht und ein sicheres Zeichen für eine niedrige Wasserzufuhr. Besser, aber ebenfalls nicht so wirklich gut ist es, wenn Sie alle 20 Minuten auf Toilette müssen und Ihr Urin nur noch weiß ist. Letzteres ist ein sicheres Zeichen dafür, dass die Wasserzufuhr zu hoch ist und Ihr Körper sich regelrecht von dem zu viel an Wasser befreien muss. Der Nachteil daran ist, dass er auch immer Mineralien mit ausscheidet, die für die Leistungsfähigkeit und den Stoffwechsel ebenso wichtig sind, wie die Wasserzufuhr an sich. Schlussendlich kommt es nämlich auch auf eine ausgewogene Zufuhr an Wasser und Mineralstoffen aus der Ernährung an!

Leitungswasser, Mineralwasser oder doch nur Kaffee und Cola?!

So schnell die Menschen entdeckt haben, wie wichtig das Wasser ist, so schnell wurde auch ein großer Hype und Markt darum gemacht. Die Frage, ob Sie nun ein Leitungswasser oder Mineralwasser zu sich nehmen, ist leicht zu beantworten. Die Qualität des Leitungswassers in Deutschland ist oft sehr hoch, weshalb es von vielen Städten Deutschlands meist auch zum Verzehr freigegeben wird. Hier sollten Sie sich beim örtlichen Wasserwerk erkundigen. Unterwegs verzehren die meisten Bodybuilder ganz normales stilles Wasser, welches sehr praktisch zu transportieren ist! Während einer kalorienreduzierten Diätphase kann es hingegen je nach Bedarf besser sein, den Mineralhaushalt über das Mineralwasser zu ergänzen. Die Frage ob Kaffee und/oder viel Cola getrunken werden darf, muss jeder für sich beantworten. Wir raten nicht generell von der Zufuhr von Koffein ab, empfehlen aber, dies gemäßigt zu machen und die eigentliche Wasserzufuhr über richtiges stilles Wasser zu decken. Bei der Zufuhr von Cola sollte auch bedacht werden, dass diese sehr reich an Kalorien und Zucker ist! Keinesfalls sollte die Wasserzufuhr nur über Tee, Säfte, Softdrinks und Kaffee erfolgen – Reines Wasser ist hier empfehlenswerter!

Zusammenfassung Wasser – Elixier des Lebens

Wie Sie wahrscheinlich längst wussten, ist die Wasserzufuhr extrem wichtig für Ihre Gesundheit und auch für Ihre Leistungsfähigkeit. Im Grunde müssen Sie nur auf Ihren Lebensstil achten und dann auf Ihren Körper acht geben. Dieser sagt Ihnen meist recht genau zur richtigen Zeit, ob und wie viel Wasser Sie benötigen. Wenn Sie einen sehr stressigen Lebensstil haben, dann stellen Sie sich stündlich einen Wecker, um sich daran zu erinnern, dass es Zeit ist, ein Glas Wasser zu trinken – Ihre Leistungsfähigkeit wird sich dadurch schlagartig erhöhen!

Falls Sie noch Fragen zu diesem Artikel oder zu anderen Themen im Bereich der Sportnahrung oder des Trainings haben, dann steht Ihnen das Team von Sportnahrung-Engel jederzeit mit Rat und Tat zur Seite!